Beachvolleyball: Aus im Achtelfinale für Overländer-Zwillinge

Beachvolleyball : Overländer-Zwillinge scheitern wieder im Achtelfinale

Das Duo verliert bei der Beach Tour in Düsseldorf erneut gegen Anna Hoja und die Hünxerin Stefanie Hüttermann. Jetzt geht es für die Voerderinnen ins Trainingslager nach Djerba.

Zum zweiten Mal hintereinander trafen die Voerder Zwillinge Lena und Sarah Overländer im Achtelfinale eines Beachvolleyball-Turniers auf Anna Hoja und die Hünxerin Stefanie Hüttermann. Und zum zweiten Mal scheiterten die Geschwister. Bei der Beach Tour in Düsseldorf bedeutete die 0:2 (17:21, 28:30)-Niederlage den neunten Platz. Hoja/Hüttermann kamen zum zweiten Mal in Folge ins Finale und wurden wieder Zweite.

Die Overländer-Zwillinge erwischten im ersten Gruppenspiel beim 1:2 (15:21, 21:17, 12:15) gegen Lisa Arnholdt und Viktoria Seeber (DJK Schwäbisch Gmünd/TV Altdorf) einen klassischen Fehlstart. Deshalb mussten sie die zweite Partie unbedingt gewinnen, was beim 2:0 (21:17, 21:16) gegen Sandra Peter und Silvia Sperl (Neuseenland-Volleys Markkleeberg) souverän gelang.

Das Duell gegen Hoja/Hüttermann begann für die Voerderinnen mit einer 5:1-Führung vielversprechend. Doch die Kontrahenten entschieden den Satz noch mit 21:17 für sich. Der zweite Durchgang war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Am Ende hatten Lena und Sarah Overländer mit 28:30 das Nachsehen.

Am Wochenende geht es für die beiden ins Trainingslager nach Djerba. Ende Mai schlagen sie dann bei der Beach Tour in Nürnberg auf.

(RP)
Mehr von RP ONLINE