1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Bastian Nitz vom TV Voerde siegt beim Innenhafenlauf

Leichtathletik : Bastian Nitz vom TV Voerde beim Innenhafenlauf am schnellsten

Der Leichtathlet des TV Voerde gewinnt den Fünf-Kilometer-Lauf in Duisburg. Die Dinslakener Walkerinnen machen den Sieg unter sich aus.

Beim Duisburger Innenhafenlauf in der vergangenen Woche gingen insgesamt 1069 Sportler in fünf Konkurrenzen an den Start. Einer, der besonders flott die Strecke absolvierte, war Bastian Nitz. Der Läufer vom TV Voerde kam als Erster nach 5000 Metern am von hunderten Wespen befallenen Servicestand im Ziel vorbei. Der Voerder war in 17:16 Minuten zwei Sekunden schneller als der Mönchengladbacher Michael Claßen und war im Ziel platt: „Es war heißer, als ich gedacht hatte. Das war ganz schön hart.“

Bei den Walkern machten drei Dinslakener Frauen den Sieg unter sich aus. Iris Trum von Marathon Dinslaken war besonders schnell unterwegs und sicherte sich in 33:14 Minuten einen Start-Ziel-Sieg. Ihr auf den Fersen folgten Vereinskollegin Ulla Warnecke (34:30) und Gabriele König (34:45). Wieselflink spurtete Jeremy Lemke nach 440 Metern im Bambinilauf als Dritter (1:50 Minuten) über die Ziellinie.

Chef-Organisator Klaus Waschkowitz, der im Jahr 2000 die Idee zu dem Lauf in Duisburg hatte, war zufrieden: „Alles hat gut und reibungslos geklappt. Alle Läufe sind ohne Vorkommnisse über die Bühne gegangen. Zudem gab es keine Verletzungen oder dergleichen. Man kann also sagen, dass alle Beteiligten und das Organisationsteam wieder gute Arbeit geleistet haben. Wir freuen uns auf unser Jubiläum im nächsten Jahr. Vielleicht laufe ich dann auch selbst mal mit. Ich kenne zwar jeden Stein und jede Ecke auswendig, aber gelaufen bin ich hier selbst noch nie.“

(knü)