Lokalsport: Badmintonteam des SV Spellen tritt auf der Stelle

Lokalsport : Badmintonteam des SV Spellen tritt auf der Stelle

Das Hinspiel in der Kreisliga gegen den OSC Rheinhausen hatte die Badmintonmannschaft des SV Spellen noch deutlich verloren. Die Revanche gelang in eigener Halle nur zum Teil: Am Ende trennten sich beide Teams mit einem 4:4.

Zu Beginn sah es gut aus für den SVS. Die beiden Herrendoppel (Parting/Walter 21:17, 21:14 und Pinger/Dammers 21:11, 21:14) konnten ihre Spiele ohne große Mühe gewinnen. Das Damendoppel musste in den Entscheidungssatz und hatte dort das Nachsehen mit 21:17, 14:21, 12:21. Ein folgenreicher Auftakt, der sich in den drei Herreneinzeln fortsetzte. Einen Tag nach seinem 39. Geburtstag wollte sich Mannschaftsführer Jens Walter nach dem Doppelsieg auch im Einzel ein Geschenk machen. Doch ebenso wie im ersten Herreneinzel (Parting 19:21, 25:23, 14:21) ging auch das zweite mit 21:18, 19:21, 16:21 an den OSC. Dramatisch wurde es im dritten Herreneinzel mit Philipp Pinger, der den ersten Satz deutlich mit 14:21 verlor, sich aber den zweiten mit 21:11 holte. Der Entscheidungssatz ging mit 26:28 an die Gäste, die sich eine 4:2-Führung erspielten.

Oliver Dammers und Larissa Peuser konnten den Anschluss im gemischten Doppel (22:20, 21:15) erspielen. Jetzt hieß es im Dameneinzel für Alicia Lurweg, das Unentschieden zu sichern. Und dies gelang im dritten Satz. "Ein leistungsgerechtes Unentschieden, das beiden Mannschaften alles abverlangte", sagte Dennis Parting. "Aber in der Tabelle bringt uns das nicht weiter. Jetzt treten wir schon wieder auf der Stelle."

(RP)
Mehr von RP ONLINE