Lokalsport: B-Ligist TuS Drevenack liegt schnell mit 0:4 hinten

Lokalsport : B-Ligist TuS Drevenack liegt schnell mit 0:4 hinten

Für die TuS Drevenack war die Partie beim Tabellenzweiten der Fußball-Kreisliga B schnell gelaufen: Nach 39 Minuten lag die Mannschaft von Trainer Michael Skaletz bereits mit 0:4 beim VfR Mehrhoog zurück. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

"Die Jungs sind platt", fand der Coach hinterher eine Begründung in der Belastung der vergangenen Wochen, "und mir fehlen auch die Möglichkeiten zu rotieren." Mehrhoog kaufte den Gästen so schnell mit den vier Treffern zwischen der 14. und 39. Minute den Schneid ab. "Dass wir danach kein Spiel wie Schalke gegen Dortmund hinkriegen und ein 0:4 aufholen, war klar", so Skaletz. Immerhin gelang es, die zweite Halbzeit ausgeglichen zu gestalten. Immerhin folgt schon bald die Gelegenheit zur Revanche. Am Sonntag treffen beide Teams im Rückspiel auf der Drevenacker Anlage aufeinander.

Eine Halbzeit lang tat sich auch die zweite Mannschaft der SV 08/29 Friedrichsfeld schwer und ging beim Schlusslicht, der Zweitvertretung von Fortuna Millingen, mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Aus der kamen die Gäste aber mit einer deutlichen Steigerung, was am Ende zu einem 4:3 (0:1)-Sieg führte. Dennis Weyers (49.), Christian Wohlgemuth (60.) und Robert Zapart (70.) bogen die Partie zur 3:1-Führung um, das zweite Tor der Fortuna sorgte neun Minuten vor Schluss noch einmal für eine Zitterpartie.

"Nach dem 3:1 haben wir uns zu sehr zurückgezogen", kritisierte Trainer Timur Sürek, der sich noch bei Torwart Stephan Giesen bedanken konnte, dass es nicht noch enger wurde.

Torsten Fengels machte mit seinem Treffer zum 4:2 (86.) den Sieg fest, 08/29 musste kurz vor dem Abpfiff nur noch das Anschlusstor zum 4:3 hinnehmen. Auch für Friedrichsfeld geht es am Sonntag bereits noch einmal gegen denselben Gegner.

(-dom-)
Mehr von RP ONLINE