Lokalsport: B-Jugend der JSG bleibt in der Regionalliga

Lokalsport : B-Jugend der JSG bleibt in der Regionalliga

Handball: Die Mannschaft gewinnt das Entscheidungsspiel gegen den ASV Süchteln klar mit 32:24.

Nachdem es beim Qualifikationsturnier nur zum zweiten Platz hinter TuSEM Essen gereicht hatte, machte die B-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade jetzt in einem Entscheidungsspiel gegen den ASV Süchteln den erneuten Einzug in die Handball-Regionalliga perfekt. Die Mannschaft wurde beim 32:24 (13:9)-Sieg in der Partie, die in Duisburg-Rheinhausen ausgetragen wurde, ihrer Favoritenrolle gerecht.

Die Vorbereitung auf die Begegnung war alles andere als optimal. Denn Trainer Jörg Schnier hatte schon länger einen Urlaub geplant und war in der Woche vor dem Spiel nicht anwesend. Für ihn übernahm André Homscheid. Der Vater von Mittelmann Nils, der früher die SV 08/29 Friedrichsfeld in der Verbandsliga trainiert hat, war zuvor schon eingesprungen und stellte die Mannschaft gut auf den Gegner ein.

Die JSG erwischte in der Partie den besseren Start, kassierte den ersten Gegentreffer erst nach knapp fünf Minuten und hatte sich in der zehnten Minute bereits auf 7:3 abgesetzt. Es schien alles nach Plan zu laufen, doch dann gab es einen Bruch im Spiel. Der ASV kam nach einem 6:11-Rückstand (18.) bis auf zwei Tore heran.

  • Lokalsport : Handball: Auch die B-Jugend der JSG bleibt Regionalligist
  • Lokalsport : A-Jugend der JSG weiter in der Regionalliga
  • Lokalsport : A-Jugend der JSG spielt weiter in der Regionalliga

Doch die Mannschaft von Trainer Jörg Schnier setzte sich bis zur Pause wieder auf 13:9 ab und ließ nach dem Wechsel keinen Zweifel mehr an ihrem Sieg aufkommen. Als der überragende Nils Homscheid zehn Minuten vor Schluss das 24:18 erzielte, war das Spiel schon fast entschieden.

Trainer Jörg Schnier war zufrieden mit der geglückten Qualifikation und lobte neben Regisseur Nils Homscheid auch die anderen Spieler seines Teams für ihre Leistung: "Ich muss der ganzen Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Wir haben einen unheimlichen Willen an den Tag gelegt und verdient gewonnen", stellte der Übungsleiter fest.

JSG: Vorwerk, Sommer - Puterlas, Homscheid (10), Beekmann (7), Wagner, Markett (4), Freuches (2), Knoblauch (1), Althoff (2), Baier (6).

(che)