Lokalsport: Aufholjagd der Voerder U 17 am Ende nicht belohnt

Lokalsport : Aufholjagd der Voerder U 17 am Ende nicht belohnt

Mädchenfußball: Nach 0:2 noch ein 3:3 gegen GSG.

Mit einem enttäuschenden 3:3 (1:2) mussten sich die U 17-Fußballerinnen des TV Voerde in der Kreisklasse gegen GSG Duisburg zufrieden geben. Die Gastgeberinnen gingen die Partie unkonzentriert an und lagen folgerichtig mit 0:2 zurück. Danach wachte die Mannschaft auf und belohnte sich mit der 3:2-Führung durch Lara Kazmirek (32.), Sarah Bottländer (61.) und Chiara Warnecke (70.). Doch vier Minuten später nutzte der Gegner einen verunglückten Abstoß zum 3:3-Endstand.

Die U 15 I des SuS 09 Dinslaken setzte sich beim bisherigen Tabellenzweiten Heimaterde Mülheim verdient mit 2:0 (2:0) durch und übernahmen selbst Rang zwei. Nach zwei Aluminiumtreffern traf Jule Symann (16.) mit einem Lupfer zur Führung und mit dem Pausenpfiff erhöhte Vivien Kutsch auf 2:0. In der zweiten Hälfte verwalteten die SuS-Mädchen das Ergebnis.

Beim TB Heißen zeigte die Dinslakener U 15 II von Beginn an Siegeswillen. Doch erst in der 27. Minute traf Paula Domann nach einem Konter zur Führung, die Hanna Labudda noch vor der Pause zum 2:0 ausbaute. Auch nach dem Seitenwechsel kamen die SuS-Mädchen hellwach auf den Platz und Kim Neukäter traf in der 36. Minute zum 3:0. Damit hat sich der SuS 09 die Tabellenführung vom OSC Rheinhausen zurück erobert.

Eine starke Aufholjagd reichte der U 15 des TV Voerde nicht zum Erfolg. Gegen den TV Kapellen glichen die Mädchen einen 0:4-Pausenrückstand aus, verloren am Ende aber doch mit 4:5. In der ersten Halbzeit leistete sich Voerde viele Fehler im Spiel nach vorne und die Abwehr präsentierte sich mit zahlreichen Wacklern. Hoffnung kam auf, als Marie Kielholz (3) und Joelle Güttler für das 4:4 gesorgt hatten. Ein Konter der Gäste brachte jedoch die unglückliche Niederlage.

Zu einem leistungsgerechten 1:1 (0:1) kam die U 13 des TV Voerde gegen Tura 88 Duisburg, das vorher alle Spiele gewonnen hatte, allerdings außer Wertung spielt. Danika Hüls traf zum zum 1:1.

Trotz großer Einsatzbereitschaft konnte die U 13 II des SuS 09 die 3:6 (2:3)-Niederlage gegen die starke TS Rahm nicht verhindern. Marie Schneider traf zum 1:1, 2:3 und zum zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich, ehe sich die Gäste doch noch deutlich durchsetzten.

Erfolgreicher gegen Rahm war die U 11 des SuS 09, die sich bei ihrem 9:2 (4:1)-Sieg von ihrer besten Seite zeigte. Sophia Menne hatte einen Sahnetag erwischt. In der ersten Hälfte traf sie gleich viermal zum 4:1-Pausenstand. Auch in Hälfte zwei bestimmten die SuS-Mädchen das Spiel. Chiara-Fee Ziem (2) Melissa Covic, Annika Berns und noch einmal Sophia Menne trafen zum Endstand.

Über den vom Gegner Rhenania Hamborn gestellten Schiedsrichter ärgerten sich die Verantwortlichen der Voerder U 11 nach dem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Trotz zahlreicher Torchancen gelang nur Julie Joskowski nach 13 Minuten das 1:0. Die Nachspielzeit von fünf Minuten nutzte Hamborn per Freistoß zum Ausgleich.

(dom)
Mehr von RP ONLINE