Lokalsport: Asche für die Voerder Tennishalle

Lokalsport: Asche für die Voerder Tennishalle

Beim TC Rot-Gold haben die Mitglieder den neuen Hallenbelag angenommen.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Rolt-Gold Voerde wies Vorsitzender Lutz Benninghoff in seinem Jahresbericht insbesondere auf den im September 2017 in die Tennishalle eingebauten neuen Ascheboden und die neue LED-Beleuchtung hin. Diese Arbeiten konnten termingerecht durchgeführt werden, so dass das Tennisspielen in der vereinseigenen Tennishalle nunmehr ausgesprochen komfortabel ist und und es keine Umstellungsschwierigkeiten von der Außensaison zur Hallensaison und umgekehrt mehr gibt. Der Hallenboden aus Asche stellt eine echte Innovation dar und ist von den Mitgliedern ausgesprochen gut angenommen worden, so Benninghoff.

Im Vorstand gab es zwei Änderungen. Neuer Platz- und Anlagenwart ist Markus Artz, neuer Pressewart und Schriftführer ist Claus Hücklekemkes. Beide wurden einstimmig gewählt.

  • Lokalsport : Rot-Gold Voerde trauert um Heinz Höhne

Besonders erfreulich war, dass der Verein viele Mitglieder für Ihre langjährige Treue zum TC Rot-Gold Voerde ehren konnte. Für 50 Mitgliedschaft: Dr. Jan Bottermann; 40 Jahre: Olaf Ingenabel und Manfred Warnecke; 25 Jahre: Jörg Aling, Sigrid und Heinz Boss, Sibille und Hans-Dieter Gollus, Burkhard Loll, Eva Neukäter und Karl-Heinz Stollenwerk.

(RP)