1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Reitsport: Anna Schnurbusch für den Preis der Besten nominiert

Reitsport : Anna Schnurbusch für den Preis der Besten nominiert

Bereits zum 40. Mal trifft sich in diesem Jahr die gesamte Elite der bundesdeutschen Nachwuchsreiter in Warendorf zum Preis der Besten. Mit dabei bei den Wettkämpfen im Bundesleistungszentrum ist diesmal auch Anna Schnurbusch. Zusammen mit ihrem achtjährigen Timberland Wallach Tesio wird sie sich der starken Konkurrenz stellen. Nachdem die 16-jährige Dressurreiterin des RFV Bruckhausen bereits zum Saisonauftakt einen hervorragenden zweiten Platz in der Klasse L** auf dem Ponyturnier in Hünxe erritten hatte, sicherte sich das Paar mit zwei vorderen Plätzen beim Sichtungsturnier auf dem Schafhof der Familie Linsenhoff in Kronberg/ Taunus, die Nominierung zum Preis der Besten.

Bewährt sich die Hünxerin beim Preis der Besten, der vom 10. bis 12. Mai ausgetragen wird, hat sie gute Chancen zur Teilnahme am Wiesbadener Pfingstturnier. Dort werden sich die zehn stärksten Reiter messen, außerdem dient die Konkurrenz als letzte Sichtung für die Europameisterschaft. Dass Anna Schnurbusch, die derzeit mit ihrem Pony Tesio und mit ihrem Pferd Raffaello bei dem renommierten Dressurausbilder Thomas Voß in Hünxe trainiert, eine Teilnahme in Wiesbaden zugetraut werden darf, zeigt ihre Nominierung zum FEI CDIP Dressurturnier vom 3. bis 5. Mai in Roosendaal, Niederlande. Dort wird sie in den internationalen Ponyprüfungen die bundesdeutschen Farben vertreten.

(RP)