Lokalsport: Anna-Lena Schaaf wird Dritte

Lokalsport : Anna-Lena Schaaf wird Dritte

Reiten: RuF Hünxe richtete den Kreis-Vierkampf aus. Meldeergebnis rückläufig.

Der RuF Hünxe war Ausrichter des Kreis-Vierkampf Wesel, bei dem es nach einem Geländelauf über 3000 Meter und 50 Meter Schwimmen noch in der Dressur und im Springen um Punkte ging.

Am Ende setzte sich Isabel Mengeler (Hamminkeln) mit 4.65 Punkjten vor Pia Teberath ((Seydlitz) mit 3730 Punkten klar durch. Auf den dritten Platz kam Anna-Lena Schaaf vom Ausrichter RuF Hünxe. Sie brachte es auf 3716 Punkte und war beste Dressurreiterin. Im Mannschaftswettbewerb siegte der RV Kamp mit 14 398 Zählern vor dem RuF Hünxe (13 586) und sicherte sich damit den Pokal des Kreisverbandes.

Bei dem Wettbewerb, der vor Jahren noch ein Selbstläufer war, gab es eine überschaubare Resonanz. Nur 17 Einzelstarter und zwei Mannschaften waren dabei. "Das Meldeergebnis für diesen Wettkampf ist damit weiter rückläufig", sagte Ilona Franken, Jugendwartin des Kreis-Pferdesportverbandes. Der Verband hatte schon im letzten Jahr die Konsequenzen daraus gezogen. Er hat einen Nachwuchs-Wettbewerb, bei dem die Anforderungen in der Dressur und im Springen geringer sind, ins Programm genommen. "Da war die Resonanz mit 27 Startern zufriedenstellend. Das macht Mut für die Zukunft", sagte Franken. Elena Gertzen (Dingden) sicherte sich beim Nachwuchs in der Einzelwertung mit 3860 Punkten den Sieg. Auf den Plätzen folgten Aimée Esser (3845) und Johanna Schott (3820) vom RV Obrighoven.

Werner Brücker, Ehrenvorsitzender des Kreisreiterverbandes und inzwischen 88 Jahre alt, ließ es sich nicht nehmen das abschließende Springen und die Siegerehrung als Ansager zu begleiten.

(Ve)
Mehr von RP ONLINE