Anna Lena Schaaf und Isabel Mengeler bei der Europameisterschaft

Reiten : Anna Lena Schaaf startet bei ihrer vierten Europameisterschaft

Die Vielseitigkeitsreiterin ist mit ihrem Erfolgspferd Fairytale bei den Titelkämpfen im niederländischen Maasbergen dabei. Auch Isabel Mengeler vom ZRFV von Lützow Hamminkeln gehört zum deutschen Aufgebot.

Vielseitigkeitsreiterin Anna Lena Schaaf vom RuF Hünxe und ihre Erfolgsstute Fairytale starten nach dem Sieg beim Preis der Besten und der Titelverteidigung bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft jetzt bei der Europameisterschaft der Junioren (bis 18 Jahre). Sechs Paare wurden von Bundestrainerin Julia Krajewski für die EM nominiert, die vom kommenden Donnerstag bis Sonntag im niederländischen Maasbergen stattfindet. Darunter ist auch eine Reiterin des ZRFV von Lützow Hamminkeln. Die deutsche Vizemeisterin Isabel Mengeler steht mit ihren Pferden Checkred und Mighty Carrera im Aufgebot.

„Die Teilnahme an der EM ist mein größtes Ziel gewesen“, sagt Schaaf. Für die 17-Jährige ist es der vierte Start bei einer Nachwuchs-Europameisterschaft. 2016 gewann sie mit Pearl bei der EM für Ponyreiter den Titel im Einzel und mit dem Team. Doch obwohl Schaaf schon einige Erfahrung hat, ist sie nach wie vor aufgeregt. „Vor der Dressur ist das eher eine positive Anspannung. Am Geländetag bin ich deutlich nervöser. Besonders, weil ich im vergangenen Jahr auf der Euro einen Vorbeiläufer im Gelände hatte.“

Ihr Ziel sei daher vor allem eine sichere und fehlerfreie Runde im Gelände. „Ich fühle mich gut vorbereitet. Die Geländeprüfungen liefen diese Saison alle ziemlich gut. Deshalb habe ich auch ein gutes Gefühl.“ Anna Lena Schaaf kann bei den Titelkämpfen auf die Unterstützung ihrer Familie zählen. „Maasbergen ist nur eine gute Stunde von zu Hause entfernt. Meine Eltern kommen auf jeden Fall mit. Und ich denke, dass auch Oma und Opa zuschauen werden.“ Als Pflegerin fährt ihre Freundin Greta Busacker mit, die ebenfalls erfolgreich in der Vielseitigkeit unterwegs ist.

(RP)
Mehr von RP ONLINE