1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Rennsport: Andrea Dworatzyk überrascht

Rennsport : Andrea Dworatzyk überrascht

Im zehnten Lauf zum "Dintrab-Cup der Rheinischen Post " gewinnen Andreas Dworatzyk und Gaby Hendrickx. In der besten Tagesklasse lässt Unexpected Well seinem Altersgefährten Mister Bass keinen Stich.

Zwei Wertungsläufe zum Dintrab-Cup der Rheinischen Post, zwei Rennen mit Viererwette und der "Preis der RP-Wesel" für die höchste Tagesklasse standen im Mittelpunkt der Abendrennen af der Trabrennbahn am, Bärenkamp.

Eine Überraschung gab es in der ersten Abteilung des Dintrab-Cup. Die zuletzt mehrfach enttäuschende Your Highness (Andrea Dworatzyk) erinnerte sich in dem Amateurfahren an ihre Bestform, stürmte, sofort an die Spitze, die sie auf der Tribünengerade erfolgreich gegen Elando Hanover (Jörg Hafer) verteidigte und bis zur Linie nicht mehr abgab. Dicht bei der Kaliman-Tochter endeten Wakiza (Murat Yüksel) und der auf den letzten 1000 Metern nicht aus der dritten Spur herauskommende Top-Favorit Brazil Elegance (Peter Wisker) auf den Rängen zwei und drei. In der zweiten Abteilung des Rennens holte sich Miaplacidus (Gaby Hendrickx) beim 14. Saisonstart den ersten Sieg gegen Whendeladysmiles (Ivan Hamwijk) und den krassen Außenseiter Höwings Max (Ute Kretzschmar).

Ohne den kurzfristig gestrichenen Seriensieger Vondel Park gingen im Preis von Wesel neun Pferde an den Start, von denen der Doppelsieger Mister Bass (Markus Bock) und Unexpected Well (Robbin Bot) das größte Vertrauen am Totalisator zugesprochen bekamen. Das erhoffte Duell zwischen den beiden Zehnjährigen blieb allerdings aus. Viel zu stark war der Niederländer an diesem Abend und ließ Mister Bass (Markus Bock) bis zuletzt nicht einmal mehr in seine Nähe. Mit Bugatti Wulvennest (Gerrit de Jong) und Don Bari (Thomas Welsing) auf den nächsten Plätzen zahlte die Viererwette 7144:10.

  • Für Abonnenten : Das ist die PremiumCard der Rheinischen Post
  • Wael Ben Youssef war beim MTV
    Handball : MTV Rheinwacht Dinslaken besteht dramatische Endphase gegen Neusser HV
  • Bis einschließlich 31. Januar soll der
    Tischtennis : Westdeutscher Verband unterbricht den Spielbetrieb

Michael Nimczyk in Form

Nach zwei Streichresultaten in Gelsenkirchen und Hamburg feierte Ursula Augsts Ronja mit Michael Nimczyk im "Preis der RP-Fotografen" ihren vierten Volltreffer in der laufenden Saison. Sie gewann hoch überlegen vor dem zuverlässigen Wiebren SH (Ronald de Beer) und Udeo Kandia (Jim Gommans), der sich über die lange Distanz früh um die Führungsarbeit verdient machte. Der nächste Erfolg gelang Nimczyk im ersten der beiden Viererwette-Rennen. Mit der ebenfalls im Besitz von Ursula Augst befindlichen Lovely Girl setzte sich der zweifache Champion nach rund 700 Metern vor das Feld und verabschiedete sich in der Entscheidung mühelos von den Verfolgern. Mit den Außenseitern Pristina (Jan Wagenaar jun.), Galactic Photo (Gerhard Steinhaus) und Helen Hunter (Victor Gentz) auf den nächsten Plätzen wurde die Viererwette nicht getroffen. Der so entstandene Jackpot in Höhe von 4700 Euro wird bei der Dintrab-Veranstaltung am nächsten Montag ausgespielt.

(RP/rl)