1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

A-Jugend des TV Jahn Hiesfeld mit Kantersieg in Fußball-Leistungsklasse

Fußball : A-Jugend des TV Jahn Hiesfeld gelingt ein Kantersieg

Der Nachwuchs besiegt TuRa 88 Duisburg deutlich mit 11:1. B-Junioren des TV Voerde und TV Jahn Hiesfeld kassieren hohe Niederlagen.

In der Fußball-Leistungsklasse setzten sich die A-Junioren des TV Jahn Hiesfeld gegen TuRa 88 Duisburg mit 11:1 (5:0) durch. „Das ist natürlich ein Jahresabschluss, den ich mir gewünscht habe“, sagte Jahn-Trainer Ayhan Kirlangic. Bereits in der ersten Hälfte machten die „Veilchen“ mit Toren von Marcel Gabor (7.), Edis Kadiric (9.), David Feldhoff (12./30.) und Tim Falkenreck (42.) alles klar.

Nach der Pause blieb Hiesfeld am Drücker und legte mit Toren von Laurenz Hübinger (52.) und Tim Falkenreck nach (66.). TuRa gelang der Ehrentreffer (71.). Danach waren aber wieder die Hiesfelder an der Reihe, die mit weiteren Toren von Abdelmajid Hafhaf (75.), Marcel Gabor (77.), Mamadou Lamarana Diallo (83.) und dem Schlusspunkt von Tim Falkenreck (84.) ein wahres Schützenfest feierten. Nebenbei verkündete der Trainer auch gleich eine Neuverpflichtung für die Rückrunde. Mit Mohammed Faiz kommt von Arminia Klosterhardt ein Spieler, der die „Veilchen“ in der Defensive noch weiter stabilisieren soll.

Die B-Junioren des TV Voerde mussten in der Leistungsklasse ein 0:8 (0:3) gegen den TSV Bruckhausen hinnehmen. „Wir haben es an allem vermissen lassen. Einstellung, Wille und die Lust haben gefehlt“, sagte Trainer Christoph Evers. Dabei war das Spiel für die Voerder nicht unwichtig, befindet sich der TSV doch im Dunstkreis auf den Relegations- und Abstiegsrängen in der Nähe des TVV. „Wir müssen das jetzt abhaken, erst einmal etwas Pause machen und dann wieder mit neuem Mut in das Training und dann in die Spiele gehen“, so Evers.

Ligakonkurrent TV Jahn Hiesfeld verlor 3:6 (1:2) beim Mülheimer SV 07 und bleibt auf dem achten Platz, was am Ende der Saison die Relegation bedeuten würde. „Wir haben das ordentlich gemacht. Ein paar Chancen haben wir nicht genutzt. Am Ende haben wir verdient, aber zu deutlich verloren“, sagte Jahn-Trainer Mladen Kovacic. Der Gastgeber legte mit einem Treffer vor (12.), doch Hiesfeld gelang zwölf Minuten später der Ausgleich durch Tom Maximilian Schürmann. Vor der Pause bekamen die „Veilchen“ nochmals einen Gegentreffer (33.). Nach der Pause erhöhte Mülheim abermals (47., 49., 52). Karlen Nikoyan brachte Hiesfeld mit seinem Tor zwar noch einmal ein bisschen ran (54.), doch drei Minuten später machte der Gastgeber alles klar (57.). Das Tor von Tim Otto für die „Veilchen“ zum 3:6-Endstand war nur noch Ergebniskosmetik.

Das Spiel des SuS Dinslaken 09 gegen die SF Hamborn 07 II wurde nicht ausgetragen und auf den 30. Januar 2019 verschoben.

(tut)