1:3-Niederlage für TV Voerde gegen Glückauf Möllen

Fußball : TV Voerde lässt im Derby drei Punkte liegen

Das Top-Spiel der Kreisliga A gegen Glückauf Möllen verliert der Spitzenreiter TV Voerde mit 1:3. Bereits zur Pause führt der Tabellendritte mit 2:0. Die Gäste können den Rückstand in der zweiten Hälfte nicht mehr aufholen.

Nach einem im Vergleich zu den vergangenen Partien schwachen Auftritt musste sich der Tabellenführer TV Voerde im Derby der Fußball-Kreisliga A bei Glückauf Möllen mit 1:3 (0:2) geschlagen geben und ist nun punktgleich mit der SGP Oberlohberg, die ebenfalls Punkte liegen ließ.

Ohne lange Abtastphase gab Glückauf bereits in der vierten Minute durch Daniel Burkamp den ersten Schuss ab, der allerdings zu zentral geriet. Zehn Minuten später ereilte den TVV das Verletzungspech, als Christoph Pyta ausgewechselt werden musste. Kevin Bolou kam für ihn ins Spiel. In der 20. Minute jagte Mumibekir Dema einen Freistoß in Richtung Voerder Tor, der zur Ecke geblockt wurde. Die Gäste brauchten bis zur 23. Minute, ehe sie den ersten brauchbaren Torschuss abgaben. Chris Harder schoss aus etwa 25 Metern links vorbei.

Fünf Minuten später kombinierten sich die Möllener dann in den Strafraum, wo Daniel Pietruszka von Voerdes Kapitän Frederic Lüger zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dema. Nur zwei Minuten später eroberte Pietruszka im Mittelfeld den Ball gegen sehr offen stehende Voerder, schickte den aus leicht abseitsverdächtiger Position gestarteten Tobias Tönges über die linke Seite, der den Ball per Doppelpass zurückgab, so dass Pietruszka nur noch zum 2:0 einschieben musste. In der Folge waren die Voerder bemüht, wieder ins Spiel zu kommen, doch nach einem Freistoß von Pascal Siep köpfte Henning Brands über das Tor (34.) und in der 41. Minute brachte Til Faßbender aus etwa zehn Metern nicht genug Druck hinter den Ball.

Zur zweiten Halbzeit zeigte sich der Ligaprimus dann druckvoller, doch zunächst verpasste Bolou eine flache Hereingabe von Faßbender knapp (51.), ehe zwei Minuten später Benedikt Kaplon den Ball aus 17 Metern klar über das Tor setzte. In der 72. Minute waren die Voerder dann erfolgreich, als Chris Harder nach einer Ecke von Thorben Isenberg den Anschlusstreffer erzielte. Doch nur eine Minute später verlängerte Lüger einen guten Freistoß von Marco Breder unglücklich aus Voerder Sicht zum 1:3 ins Tor.

„Wir haben das umgesetzt, was wir vor hatten und haben diesmal auch unsere Chancen genutzt. Wir können hochzufrieden sein“, sagte Möllens Trainer Christian Schwarz. Sein Gegenüber Jörg Lieg war naturgemäß nicht zufrieden. „Wir haben nicht so gut gespielt wie in den letzten Partien und in der zweiten Halbzeit unsere Chancen nicht genutzt“, sagte der TVV-Coach.

Glückauf Möllen: Knaup – Muhs (90. Zimnol), Burkamp, Moelleken, Temin, Pietruszka, Leers (87. Alter), Breder, Tönges, Haziraj, Dema.
TV Voerde: Brandt – Brands (70. Hüsken), Harder, Isenberg, Lüger, Siep, Domnik, Pyta (13. Bolou), Faßbender, Bönneken (46. Kühnen), Kaplon.

Mehr von RP ONLINE