1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Handball: 08/29 glückt Revanche – TVA II mit Fehlstart

Handball : 08/29 glückt Revanche – TVA II mit Fehlstart

Nach der Pokalpleite in der letzten Saison gelingt den Verbandsliga-Handballerinnen der SV 08/29 Friedrichsfeld beim TV Borken die Revanche. Die Reserve des TV Aldenrade unterliegt beim Oberliga-Absteiger aus Lürrip.

Die Friedrichsfelder Mannschaft schenkt mit dem 16:25 (7:11)-Erfolg beim TV Borken ihrem Trainer Felix Linden zwei Punkte zum 25. Geburtstag, den er gestern feierte. Die "Vereinigten" legten dabei zunächst einen guten Start hin und führten nach fünf Minuten mit 5:1. Doch Borken holte auf, glich aus und übernahm selbst die Führung. Linden nahm die Auszeit und mahnte zu einer besseren Deckungsarbeit, die sein Team fortan auch umsetzte. Durch die Ballgewinne in den eigenen Reihen, konnte 08/29 etliche Bälle durch Gegenstöße im gegnerischen Netz unterbringen.

Nach der Halbzeitpause setzte sich Friedrichsfeld in der 43. Minute erstmals deutlich mit 21:12 ab und erreicht da schon den endgültigen Vorsprung. Für Felix Linden besonders erfreulich war, dass seine Sieben sich auch gegen einen Gegner mit offener Deckungsformation gut präsentierte. Sonderlob erhielten die erneut starke Torhüterin Nicole Hillig, sowie Stefanie Jugovac und Nicole Schulte-Euler. — 08/29: Bernds (1), Kapp (2), Langert (4/1), Scheja (4), N. Schulte-Euler (3/2), D. Schulte-Euler (4), Skrzipek (3), Jugovac (2), Baldin (2).

  • Lokalsport : Spitzenreiter aus Borken stolpert beim TV Aldenrade
  • Lokalsport : Handball: UTuS-Damen wollen Revanche
  • Lokalsport : Bittere Tränen beim TV Aldenrade

Beim 31:24 (19:7) bei der Turnerschaft Lürrip in Mönchengladbach verlor der TVA II die Partie vor allem durch die Leistung in der ersten Halbzeit. "Das war eine Katastrophe", sagte Trainerin Heidi Kutsch. Eklatante Abwehrfehler und eine fehlende Dynamik im Spiel wären Ursachen der Niederlage gewesen. "So tritt meine Truppe eigentlich nicht auf", sagte Kutsch. Die zweite Hälfte lief viel besser, allerdings drehte die TVA-Reserve zu spät auf. "Wir haben den Saisonstart so natürlich eklatant versaut", fasste Kutsch zusammen, die nun auf einen Sieg gegen Süchteln vor der Herbstpause hofft. — TVA II: Völlings (6), Hering (9/4), Rath (1), Böhmer (3), Leinichen (2), S. Stratmann (3).

(her)