Fußball: 08/29 fehlt zum Schluss die Kraft und verliert

Fußball: 08/29 fehlt zum Schluss die Kraft und verliert

Die 1:2 (1:1)-Niederlage der SV 08/29 Friedrichsfeld beim Tabellenführer Viktoria Buchholz war verdient, doch die Truppe von Trainer Werner Lehwald hatte ihren Gegner am Rand eines Unentschiedens. "Es ist schade, dass sich die Mannschaft für ihr großes Engagement nicht selbst mit einem Punkt belohnt hat. Aber in letzter Instanz muss man zugeben, dass der Sieg der Buchholzer verdient ist", war Lehwald ein fairer Verlierer.

Das junge Friedrichsfelder Team fand sehr gut ins Spiel und nach einer Flanke von Thomas Giesen drückte Christoph Pyta den Ball zur Führung über die Linie. Eine Unaufmerksamkeit führte dann jedoch zum Ausgleich und fortan übernahm Buchholz das Kommando. "Sie waren technisch besser und haben mit ihrer spielerischen Qualität Kraft gespart. Die hat uns in den letzten 20 Minuten gefehlt und wir standen unter Dauerbeschuss", schilderte Lehwald die Partie, die die Viktoria in der 81. Minute nach einer Ecke für sich entschied. Die letzten zwei Chancen der Friedrichsfelder zum Ausgleich gingen danach knapp vorbei.

SV 08/29 Friedrichsfeld: de Groodt; Klaus, Liebrand (70. Neumann), Blum, Gnielka, Schwarz, Weigl, Borutta, Pyta (46. Schendel), Mielke, Giesen.

(RP)