Fußball 0:8 - DJK Vierlinden zahlt Lehrgeld

Walsum · Beim Bezirksliga-Spitzenreiter SV Genc Osman Duisburg kam Aufsteiger DJK Vierlinden gehörig unter die Räder und kassierte mit 0:8 (0:2) die höchste Saisonniederlage. "Solche Dämpfer gehören dazu, davon werden wir uns nicht umwerfen lassen", sagte Vierlindens Trainer Ahmet Tutal nach der Pleite.

Die Jugendkraftler — die aufgrund diverser Verletzungen zunächst mit nur elf Spielern zum Auswärtsspiel fuhren — präsentierten sich in den ersten 20 Minuten zumindest ebenbürtig und hätten mit etwas mehr Glück sogar die Führung erzielen können. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld erzielte Eran Kiraz dann aber das 1:0 (17.) für die Hausherren und das Unheil aus Sicht der DJK-Kicker nahm seinen Lauf. Erneut Kiraz sorgte per Strafstoß in der 28. Minute für das 2:0. Auch die Einwechslung von drei A-Jugendspieler half den Vierlindenern nicht mehr bei der Aufholjagd. Vielmehr drängte Genc Osman nun auf die Entscheidung und schraubte in Person von Mumibekir Dema (56.), Tanju Cakmak (65.), Bulut Aksoy (70.), Bilal Fezzani (76.) und Gökhan Kiltan (85.) das Ergebnis in die Höhe. Vierlindens Marc Attardo unterlief auch noch ein Eigentor (72.). "Jetzt sollte zumindest allen klar sein, dass wir mit oben nichts zu tun haben werden und es für uns in dieser Spielzeit nur gegen den Abstieg geht", stellte Tutal fest,

DJK Vierlinden: Peters; Robel (60. Alkan), Attardo, Z. Yilmaz, Plückelmann, Galbo (36. Grund), Spazier, Canim, Kilic T. Pfeifer (46. Mulalic).

(sebe)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort