Dinslaken SPD und CDU wollen mehr Kontrolle

Dinslaken · In einem gemeinsamen Antrag fordern die Fraktionen von SPD und CDU mehr Personal für die Verkehrs- und Parkraumüberwachung und die Kontrolle von Plätzen und Parkanalgen in der Stadt. Insgesamt möchten sie dafür drei Mitarbeiter mehr eingestellt sehen. Den Antrag begründen die beiden Fraktionsvorsitzenden Jürgen Buchmann (SPD) und Heinz Wansing (CDU) damit, dass die Überwachung des ruhenden Verkehrs derzeit durch sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolge, die nicht einmal in Vollzeit arbeiteten. Hinzu kämen zwei Mitarbeiter, die mit der Überwachung des fließenden Verkehrs mit dem Radarwagen beauftragt seien. Aufgrund des geringen Personalbestandes sei insbesondere im Bereich der Überwachung des ruhenden Verkehrs eine effektive Gefahrenabwehr nicht gegeben. Vergleiche mit Kommunen ähnlicher Größe belegten deutlich, dass hier akuter Handlungsbedarf gegeben ist. Immer wieder würden Vorschläge und Hinweise aus Bürgerschaft und Politik auch im zuständigen Ausschuss mit dem Hinweis kommentiert, dass die Anregungen zwar richtig und wichtig sind, aber für eine entsprechende Ahndung von Fehlverhalten die Personaldecke zu dünn sei.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort