Sohn schlägt auf Vater ein, verletzt sich dann selbst lebensgefährlich

Streit zwischen Vater und Sohn in Hünxe : Sohn schlägt auf Vater ein, verletzt sich dann selbst

Ein Streit zwischen Vater und Sohn ist eskaliert. Der Sohn soll seinen Vater mit einem Teleskopschlagstock angegriffen haben. Später soll er sich selbst mit einer Schreckschusspistole verletzt haben.

Nach einem gewalttätigen Streit zwischen Vater und Sohn in Hünxe schwebt ein 53-jähriger Mann in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der 53-Jährige und sein 80 Jahre alter Vater stritten sich am Sonntagabend gegen 22.18 Uhr im Garten des gemeinsam bewohnten Einfamilienhauses an der Hauptstraße in Hünxe. Im Verlaufe der Auseinandersetzung schlug der Sohn mit einem Teleskopschlagstock auf seinen Vater ein, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen. Zeugen bemerkten die Auseinandersetzung, die sich inzwischen auf das benachbarte Grundstück verlagert hatte, und riefen die Polizei. Währenddessen ging der 53-Jährige zunächst weg, einen Moment später kehrte er mit einer Schreckschusspistole zurück und verletzte sich mit der Waffe selbst. Rettungskräfte brachten Vater und Sohn ins Krankenhaus. Die Duisburger Polizei hat in der Nacht eine Mordkommission eingerichtet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Duisburg ermitteln die Kripo-Beamten nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Nach derzeitigen Erkenntnissen schwebt der tatverdächtige Sohn in Lebensgefahr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE