1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Skatepark: Farb-Schmierer von Hünxe sind gefunden und geständig

Es soll eine Wiedergutmachung geben : Farb-Schmierer von Hünxe sind gefunden und geständig

Quartiersmanagerin Annelie Giersch hat die Missetäter ausfindig gemacht. Jetzt soll es nicht um Rache oder Strafe gehen, fordert sie. Stattdessen soll es eine Wiedergutmachung geben, die möglichst vielen Menschen zugutekommt.

Die Schuldigen, die das Graffiti-Kunstwerk junger Leute auf einem Container auf der Hünxer Skateanlage beschmiert haben, haben gestanden. Das hat Quartiersmanagerin Annelie Giersch am Freitag bestätigt.

Sie habe Hinweise dazu bekommen, wer hinter der Tat gesteckt habe, erklärte Giersch. Daraufhin sei sie zu den betreffenden Familien gegangen und habe das offene Gespräch gesucht, und das mit Erfolg. Sie zieht nun ein positives Fazit aus dem Gang der Dinge. „Es gibt doch in jedem Menschen einen guten Kern, und die Wahrheit hat sich durchgesetzt“, sagte sie.

Man solle nun weder auf Rache noch auf Strafe aus sein, sie werde auch keine Anzeige erstatten. Stattdessen würden die Täter nun etwas für die Gemeinschaft tun. „Die werden sich selbst überlegen, welche Wiedergutmachung es geben kann“, sagte Giersch. Es solle etwas sein, das gezielt der Skateanlage zugutekomme, und etwas, „von dem viele Menschen etwas haben“. So könne man Gemeinschaft wiederherstellen – auch, nachdem jemand „Mist gebaut“ habe. „Ich rechne es denjenigen hoch an, dass sie über ihren Schatten gesprungen sind und darüber nachgedacht haben.“

Am Donnerstag hatten Jugendliche und Eltern die Schmierereien bei einer gemeinsamen Putzaktion entfernt. Alles sei restlos beseitigt worden, sagte Annelie Giersch. Die Freiwilligen brauchten dafür gemeinsam etwa zwei Stunden.

(szf)