Voerde: Sieben historische Gebäude geöffnet

Voerde : Sieben historische Gebäude geöffnet

Schlösser, Kirchen und das ehemalige Rathaus können am Tag des offenen Denkmals in Voerde besichtigt werden.

Über 40 Baudenkmäler gibt es in der Stadt. Sieben davon können am Sonntag, beim Tag des offenen Denkmals, etwas genauer unter die Lupe genommen werden. Im Mittelpunkt der Aktionen in Voerde steht das alte Rathaus an der Frankfurter Straße. Auch weil es zum Motto der diesjährigen Aktion gut passt. Es lautet nämlich "Macht und Pracht".

Bis 1983, als das neue Rathaus fertig war, beherbergte das Gebäude die "Machtinhaber". Heute ist das repräsentative Bauwerk Teil des Awo-Seniorenzentrums. Am Sonntag wollen die Verantwortlichen auf die Vergangenheit hinweisen, aber auch einen Ausblick in die Zukunft wagen. Besucher können sich die ehemaligen Gefängniszellen anschauen, Bewohnerzimmer, die früher als Büros genutzt wurden, sind zugänglich, und stündlich werden Führungen durch das Gebäude angeboten. Das Stadtarchiv hat eine Ausstellung vorbereitet, in der alle bisherigen Bürgermeister und Stadtdirektoren vorgestellt werden. Ein altes Protokollbuch ist ebenso zu sehen wie ein Film über die Erweiterung des Rathauses im Jahre 1963. Das Gebäude ist Sonntag, 10. September, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr gibt es Musik von der Band "Ladyvoice".

Wer sich alle geöffneten Denkmäler anschauen möchte, muss auf die unterschiedlichen Öffnungszeiten achten. So ist die Evangelische Kirche in Götterswickerhamm von 14 bis 18 Uhr zu besichtigen. Nach Bedarf gibt es Führungen, das Turmcafé ist geöffnet, der Kinder- und Jugendchor tritt auf und eine Ausstellung informiert über "Die Reformation im Herzogtum Kleve am Beispiel der Kirchengemeinde Götterswickerhamm". In Möllen ist die Evangelische Kirche von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Entstehung der Kirche wird anhand von Fotos dokumentiert, die Kirchenräume können besichtigt werden. In Spellen sind Besucher von 12 bis 17 Uhr willkommen, sie können sich über die Geschichte der Kirche informieren und an Führungen teilnehmen.

Eine Ausstellung zur Reformation ist in der Evangelischen Kirche an der Grünstraße zu sehen, auch hier gibt es Führungen. Das Gebäude ist ab 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. In einem Café wird Kuchen serviert. In der Katholischen Kirche Sankt Peter wird um 10.30 Uhr mit einem besonderen Gottesdienst unter dem Motto "Macht und Pracht im historischen Gebäude - Finde ich Frieden in meinem Glauben" in den Tag des offenen Denkmals gestartet. Anschließend werden nach Bedarf Führungen angeboten. Geöffnet ist die Kirche bis 18 Uhr.

Der Heimatverein ist am Wasserschloss Haus Voerde aktiv. Besichtigt werden kann das historische Gebäude von 11 bis 18 Uhr. Um 11 Uhr beginnt der Vortrag von Ingolf Isselhorst über das Thema "Voerde und die Reformationszeit", auch eine Ausstellung zum Lutherjahr ist dort vorhanden.

Nur von außen ist ein weiteres Voerder Denkmal zu besichtigen: das sich in Privatbesitz befindliche Wasserschloss Haus Wohnung. Von 11 bis 16 Uhr kann hier vorbeigeschaut werden.

(mt)
Mehr von RP ONLINE