1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Schulbusse müssen in Hünxe über die Autobahn fahren

Baustellen in Hünxe : Schulbusse müssen über die Autobahn fahren

Die Gemeinde Hünxe hat die Schulbuspläne angepasst. Wegen der einseitigen Sperrung des Sternwegs sowie der Sperrung der Kanalbrücke müssen die Busse ab Montag, 25 Oktober, zum Teil erhebliche Umwege fahren.

Die einseitige Sperrung des Sternwegs erfordert eine veränderte Linienführung der Buslinie 2. Die neuen Abfahrtszeiten können dem Fahrplan der Linie 2 auf der Internetseite der Gemeinde Hünxe (https://www.huenxe.de/) entnommen werden. Wesentliche Änderungen ergeben sich nur für die Haltestelle Baumschulenweg/Sternweg (hier fahren die Busse 12 Minuten früher), die Haltestelle Sternweg/Schürmann (entfällt) und die Haltestelle Sternweg/Alte Schule (verlegt zur Kreuzung Voerder Weg/An den Höfen).

Deutlich schwerer ins Gewicht fällt der Wegfall der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal zwischen Hünxe und Drevenack. Der Brückenabriss und der darauf folgende Bau einer neuen Brücke erfordern über Monate eine Änderungen in der Linienführung und die Nutzung der Autobahn 3.

Die Linie 5, die in Brünen startet, fährt jede Haltestelle zehn Minuten früher an und nimmt in Krudenburg nur die Kinder der Grundschule mit. Auch die Linie 6 hat die Linienführung und die Fahrtzeiten verändert. Es wird ein Zusatzbus in Drevenack eingesetzt werden, der die Schüler und Schülerinnen der Gesamtschule in Krudenburg und bei Edeka mitnimmt.

  • Das Tier lag tot am Waldrand.
    Test soll klären, ob es ein Wolf war : In Hünxe ist wieder ein Pony gerissen worden
  • Auch die Linie 848 fährt eine
    ÖPNV in Neuss : Busumleitungen wegen Baumaßnahmen
  • Die Betrugswelle im Kreis Wesel reißt
    Gauner am Telefon im Kreis Wesel : Betrüger wollen Senioren mit Corona-Masche reinlegen

Alle Fahrpläne sind ebenfalls auf der Internetseite der Gemeinde Hünxe (https://www.huenxe.de/) zu finden.

Die Verschiebungen haben auch zu Veränderungen auf einigen anderen Linien geführt. Es gibt Einschränkungen im Linienbusverkehr. Die Linie SB 3 (Wesel-Hünxe) wird über die A 3 geführt und kann somit Krudenburg und Drevenack nicht mehr anfahren.

Straßen-NRW empfiehlt Fahrgästen aus diesen Bereichen, die Linie SB 21 (Wesel-Drevenack-Schermbeck) zu nutzen. Diese fährt zu Schulzeiten zusätzlich die Haltestellen „Drevenack Post“ und „Drevenack Küsterstege“ an. Informationen dazu finden Interessierte unter www.dbregiobus-nrw.de.

Die Gemeinde Hünxe bittet Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule, die auf Busse angewiesen sind, die Fahrpläne auf Änderungen ihrer Haltestelle hin zu überprüfen. Die Fahrpläne werden spätestens am Freitag, 22. Oktober, auf der Internetseite der Gesamtschule veröffentlicht unter https://gesamtschule-huenxe.de/unsere-gsh/busfahrplaene/.

Dass die Vollsperrung der Dinslakener Straße (L 1) über den Wesel-Datteln-Kanal vor allem für den motorisierten Verkehr erhebliche Konsequenzen haben wird, wurde mehrfach berichtet. Am kommenden Montag müssen Autofahrer, Lkw-Fahrer und Motorradfahrer Umwege fahren. Dann beginnen die Arbeiten für den Neubau der Kanalbrücke. Die Vollsperrung dauert voraussichtlich neun Monate. Gestartet wird mit dem Rückbau der Behelfsbrücke. Parallel dazu wird die Montage der neuen Stabbogenbrücke aus Stahl auf der gesperrten L1 erfolgen. Nach Fertigstellung wird die Brücke mit Spezialtransportern zum Wesel-Datteln Kanal gefahren und dort mit Hilfe von Schwimmpontons in Ihre endgültige Lage eingeschwommen.

Wie Straßen-NRW mitteilt, erfolgt im gleichen Zeitraum die Sanierung der Lippebrücke und die Fahrbahnsanierung der L1 zwischen Lippebrücke und Wesel-Datteln-Kanal. Zusätzlich wird im Kreuzungsbereich der L1/L463 ein Kreisverkehr gebaut.

Während der Vollsperrung wird für den Motorrad-, Pkw- und Lkw-Verkehr in beiden Fahrtrichtungen eine Umleitung über Schermbeck eingerichtet. Sie verläuft über die L 463, L 104 und B58. Für die Polizei und Rettungsfahrzeuge wird eine Umleitung über den Aapweg eingerichtet. Diese ist auch für Anlieger und den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben. Für Fußgänger, Rad- und Mofafahrer sowie Elekro-/Krankenrollstühle erfolgt in beide Richtungen eine Umleitung über die Hünxe Schleusenanlage.

Weitere Informationen zu der Baumaßnahme gibt es unter: https://www.strassen.nrw.de/de/projekte/l1-neubau-der-kanalbruecke-bei-huenxe.html

(RP)