Tanz & Theater: Schattenspiele

Tanz & Theater: Schattenspiele

Schattenspiele, die zum Träumen einladen, präsentiert die Kölner Formation "Die Mobilés" am 23. Februar in der Walsumer Stadthalle.

Bereits Platon war ein gewiefter Schattenspieler. Das Bewegungstheater Mobilés folgt der Tradition des Philosophen und erzählt in atemberaubenden Bildern mit viel Musik und reichlich Bewegung seine Geschichten - mit zauberhaften Bildern voller Poesie, die zugleich hinreißend komisch sind. Das geheimnisvolle Schattenspiel der "Moving Shadows" entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen - und wieder zu Menschen.

Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten. Und egal, ob man das zauberhafte Schaffen mit reichlich Körpereinsatz nun Schattenspiel, Bewegungstheater oder Shadowdance nennt, kaum eine Begrifflichkeit wird der spektakulären Show unter der Regie von Harald Fuß ganz gerecht.

Für "Moving Shadows" wurde die internationale Truppe mit Preisen nur so überhäuft: Sieger des französischen Supertalents, Publikumspreis und Kreativitätspreis bei "Juste pour rire", dem weltgrößten Comedyfestival in Montreal, und viele Auszeichnungen mehr heimsten sie ein. Wer diese Show gesehen hat, weiß warum.

Eintrittskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Termin: Freitag, 23. Februar, 20 Uhr, Stadthalle Walsum

(RP)