Dinslaken: Run auf Fontänen, Böller und Raketen

Dinslaken: Run auf Fontänen, Böller und Raketen

DInslaken (RP) Supermärkte und Kaufhäuser erlebten gestern einen Run auf Feuerwerkskörper. Auch für viele Dinslakener, Voerder und Hünxer gehören Raketen, Böller und Co. zu einem gelungenen Jahreswechsel einfach dazu.

Allein an Silvester 2016 sind nach Schätzungen der pyrotechnischen Industrie (VPI) in Ratingen Knallkörper im Wert von 133 Millionen Euro gezündet worden. Und so schoben gestern nicht wenige ganze Einkaufskörbe voller Raketen, Vulkane, Nordlichter, Super-Fontänen oder Premium-Effekt-Bombetten-Batterien (einmal zünden, 100 Schuss) zu ihren Autos. Wie alle Jahre wieder warnen Feuerwehr und Polizei vor leichtsinnigem Umgang mit Feuerwerkskörpern in der Silvesternacht. Feuerwerk sollte nie in der Hand gezündet werden. Beim Kauf von Böllern und Raketen gilt es, auf das BAM-Prüfzeichen zu achten. Und so genannten Polen-Böller sollten Tabu sein. Damit das neue Jahr nicht im Krankenhaus beginnt.

(RP)