Dinslaken: RAG verhandelt mit Netto über Markt in Lohberg

Dinslaken : RAG verhandelt mit Netto über Markt in Lohberg

Die RAG Montan Immobilien GmbH verhandelt mit dem Discounter Netto über eine Ansiedlung auf dem ehemaligen Zechengelände. Das bestätigte Frank Schwarz, Sprecher der RAG Montan Immobilien, auf Nachfrage. Eine Bedarfsanalyse habe ergeben, "dass sich die Lohberger Einzelhandel für ihren Stadtteil wünschen", so Schwarz. Die Gespräche seien aber noch nicht mit allen Beteiligten abgeschlossen. Voraussetzung ist eine Änderung des Einzelhandelskonzepts, das einen Supermarkt an der Teerstraße vorsieht. Dieser Standort werde aber, so der städtische Referent Thomas Pieperhoff, "von möglichen Betreibern von Einzelhandelsunternehmen nicht angenommen".

Folglich diene die Ausweisung auf dem KQL-Gelände "wesentlich der Sicherstellung der Nahversorgung, sowohl in Alt-Lohberg wie auf dem neu entwickelten Gelände." Von daher unterstütze die Stadt das Ansiedlungsvorhaben "nachdrücklich", allerdings unter der Maßgabe einer entsprechenden nahversorgungsorientierten Ansiedlung - heißt: Der Laden soll nicht mehr als 800 Quadratmeter messen, zudem spielen Attraktivität für Fußgänger und Radfahrer eine Rolle. Die Änderung des Einzelhandelskonzepts sei in Arbeit.

(aha)