Radfahrer aus Schermbeck schlägt in Hünxe Räuber in die Flucht

Rangelei in Hünxe : Unbekannte versuchen Radfahrer Geldumschlag zu rauben

Damit hatten die Räuber nicht gerechnet: Als sie in Hünxe einem Radfahrer einen Geldumschlag rauben wollen, setzt der sich der Mann zur Wehr.

Ausrauben wollten zwei Männer einen 50-jährigen Radfahrer aus Schermbeck an der Straße In der Beckuhl in Hünxe. Der Mann setzte sich gerade seinen Fahrradhelm auf, als er plötzlich hinter sich zwei Unbekannte bemerkte. Einer der Männer zog ihm einen Umschlag mit Bargeld aus der Westentasche. Anschließend flüchteten die Unbekannten zu einem geparkten, silbernen Mercedes. Der Bestohlene rannte den Männern hinterher und holte sie ein. Es kam zu einer Rangelei. Der Geldumschlag fiel auf den Boden. Die Unbekannten stiegen in das Fluchtauto, das von einem Dritten gefahren wurde und fuhren gemeinsam ohne Beute in unbekannte Richtung davon.

Einer der Männer kann beschrieben werden: Er ist etwa 20 Jahre alt, hat kurze Haare, ein schmales Gesicht und hatte einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine schwarze, kürzere Jacke, unter der ein weinroter Pullover zu erkennen war. Wie die Polizei berichtet, unterhielten sich die Männer in einer unbekannten, möglicherweise osteuropäischen Sprache. Am Auto war mit schwarzem Klebeband ein Kennzeichen befestigt. Die ersten  Buchstaben waren DU-PE oder DU-PD.

Hinweise nimmt die Polizei in Hünxe entgegen, Telefon 02858 91810-0.