1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Püttmann bleibt Vorsitzender des Kirchenchores

Dinslaken : Püttmann bleibt Vorsitzender des Kirchenchores

Gut 70 Sänger standen auf der Orgelbühne der StanktJohannes-Kirche Eppinghoven. An diesem Abend fand die Generalprobe für die Eröffnungsmesse der "Orgel + Festwoche" in Bottrop statt. Hierzu hatten sich die Männerchöre von Sankt Johannes Eppinghoven und Sankt Dionysius Walsum zusammen unter das Dirigat von Gerd-Heinz Stevens gestellt. Gesungen wurde die Messe Nr. 7 von Charles Gounod.

Anschließend trafen sich die Sänger des Kirchenchores von Sankt Johannes im Restaurant "Am Rubbert" zur Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende Ferdi Püttmann begrüßte zunächst eine Abordnung der Sternsinger, ehe dann der Chor mit dem Cäcilienlied "Jubele laut" die musikalische Eröffnung lieferte. Ein besonderer Gruß galt Präses Bartholomäus Kalscheur und dem Ehrensänger Bernhard Vahnenbruck. Nach dem gemeinsamen Abendessen berichtete Gerd Kötthäuser in seinem Jahresrückblick von den festlichen Auftritten des Chores zur Kinderkommunion, zu Pfingsten, Fronleichnam, zum Cäcilienfest und bei der Christmette, von der Maiandacht im Freien und dem traditionellen Maigang der Sänger, aber auch vom Reibekuchenessen, vom Einkehrtag mit Pastor Jan Zechel von der Friedenskirche (passend zum Lutherjahr) und von den Aktivitäten des Chores zum Ausscheiden des Chorleiters Christoph Segerath.

Nach dem Bericht über die Finanzen empfahlen die Kassenprüfer die Entlastung des Kassierers, die einstimmig erteilt wurde. Manfred Zaksek wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Zur Entlastung des Vorstandes ergriff Gerd Brands das Wort und wies auf die gute Vorstandsarbeit hin. Auf dieser Basis empfahl er die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde. Die Zahl der aktiven Sänger verringerte sich durch den Tod von Willi Schuster und Hans-Wilhelm Warbruck, als neuer Sänger konnte Manfred Zaksek gewonnen werden - aktuell hat der Chor 54 Sänger.

Bei den Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Ferdi Püttmann, der zweite Kassierer Hans-Peter Philipps, der Notenwart Christoph Vahnenbruck und der zweite Schriftführer Gerd Stepper in ihren Ämtern bestätigt. Nach langjähriger Tätigkeit als Archivar wurde Reinhard Brinkmann verabschiedet. Der Vorsitzende lobte sein unermüdliches Engagement und seine großartigen Präsentationen in Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum Dinslaken.

Geehrt wurden in diesem Jahr Heinz Brinkmann für 50 Jahre, Ferdi Püttmann für 40 Jahre und Günther Kleine-Vehn für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor Sankt Johannes.

Als bester Probenbesucher wurde Ludwig Ames geehrt - er hatte an 67 von 68 Chorveranstaltungen (Proben, Auftritte) teilgenommen. Auf den zweiten Platz kam Hubert Deppenkemper, Reinhard Brinkmann mit 64 Teilnahmen auf Platz drei.

(RP)