Dinslaken: Preise für Dinslakener Nachwuchsmusiker

Dinslaken: Preise für Dinslakener Nachwuchsmusiker

Schülerinnen und Schüler kehren vom Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" mit vielen Eindrücken und tollen Preisen zurück. Ihr Programm präsentieren sie am 25. Februar im Preisträgerkonzert.

Die junge Geigerin Mattea Pederiva hatte mit ihrer Lehrerin Nachiko Ueno ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt und dafür mit ihrer Klavierpartnerin Cassandra von Dehn (Raesfeld) 22 Punkte erhalten.

Ebenfalls in der Duo-Wertung Klavier und ein Streichinstrument sind die Dinslakenerin Linh Do (Klavier) mit ihrer Partnerin Di Wu (Violine) angetreten und haben die Jury zur Höchstpunktzahl von 25 Punkten und einem erten Preis hingerissen. Der Lohn ist die Weiterleitung zur nächsten Wettbewerbsstufe, dem Landeswettbewerb.

Auch die Pianistin Susanne Suerbaum (wie Linh Do Schülerin des Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) und der Instrumentalpädagogin Elena Lebedeva von der Musikschule Dinslaken) darf sich mit ihrer Geigenpartnerin Alma Runde aus Goch über die Weiterleitung freuen. Beide erhielten 23 Punkte und damit einen ersten Preis.

Eine besondere Kombination boten die Pianistin Katharina Schwerdt (Schülerin des Otto-Hahn-Gymnasiums sowie des Klavierpädagogen Ludger Höffkes) und Jacob Koch, der Kontrabass spielt. Für ihren engagierten Vortrag erhielten sie einen ersten Preis mit 22 Punkten.

  • Kreis Mettmann : "Jugend musiziert" startet wieder

Auch die beiden Hornistenbrüder und THG-Schüler Simon und David Mayer sind in diesem Jahr bei Jugend musiziert dabei. Während David für sein schwieriges Programm 23 Punkte und eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb erhielt, muss der Ältere noch auf seine Teilnahme warten: Er spielt erst am kommenden Wochenende als Gastwertung in einem anderen Regionalbezirk, da er gerade in Sachen Musik unterwegs ist, nämlich mit dem Bundesjugendorchester in Indien. Der Landeswettbewerb findet vom 9. bis 13. März in Wuppertal statt. Wer auch diese Hürde nimmt, kann schon mal über Pfingsten eine Übernachtung in Lübeck buchen, denn dort wird der Bundeswettbwerb ausgetragen. Vorher gibt es aber noch Gelegenheit, die jungen Musikerinnen und Musiker mit Auszügen ihres Programms zu hören: Am Sonntag, 25. Februar, nehmen sie aus den Händen des Bürgermeisters Ihre wohlverdienten Urkunden in Empfang und bedanken sich - mit Musik. Das Preisträgerkonzert findet im Dachstudio der Stadtbibliothek statt, der Eintritt ist frei, die Veranstaltung ist öffentlich.

In seiner mehr als 50-jährigen Erfolgsgeschichte war der Wettbewerb Jugend musiziert schon oft Starschuss für große Musikerkarrieren wie Anne-Sophie Mutter, Frank Peter Ziummermann oder Lars Vogt. Jugend musiziert steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, wird wesentlich von der Sparkasse unterstützt und vom Deutschen Musikrat und den Musikschulen organisiert.

Die Musikschule Dinslaken bietet qualifizierten Musikunterricht für alle Altersstufen an. Auskünfte und Anmeldungen gibt es über das Büro der Musikschule Dinslaken unter Telefon 02064 2080 oder E-Mail an: musikschule-dinslaken@gmx.de. www.musikschule-dinslaken.de

(RP)