Zwei bewaffnete Überfälle: Polizei fasst 44-jährige Dinslakenerin

Zwei bewaffnete Überfälle : Polizei fasst 44-jährige Dinslakenerin

Die Polizei hat eine 44-jährige Frau aus Dinslaken gefasst, die innerhalb einer Woche zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen in Overbruch und Vierlinden verübt hatte.

Seit dem ersten Raub am 22. April fahndete die Polizei nach der Täterin, gestern Mittag klickten die Handschellen: Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt von einer Tankstelle an der Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße in Richtung Dinslaken nahm die Polizei eine 44-jährige Frau wegen dringenden Tatverdachts fest.

Zuvor hatten die Ermittler die Frau an einer Walsumer Tankstelle ausfindig gemacht, als sie den Reifendruck an einem dunkelblauen Opel Astra prüfte. Ein solches Fahrzeug war bei den beiden Raubzügen im April von Zeugen als Fluchtwagen beschrieben worden - immer mit gestohlenen Kennzeichen.

Beim Anblick des ersten Streifenwagens sprang die Frau laut Polizeiangaben in ihr Auto und floh in rasanter Fahrt über mehrere rote Ampeln in Richtung Dinslaken. In Höhe der dortigen Grenzstraße war die Flucht zu Ende. Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeug fanden die Beamten auch die Tatwaffe - allerdings nicht schießfähig und ohne Munition.

Bei ihrer Vernehmung gestand die Verdächtige alle Straftaten und gab an, aus Geldnot gehandelt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft kam sie wegen zweifachen schweren Raubes heute vor den Untersuchungsrichter. Die Ermittlungen dauern an.

(ots/sgo)
Mehr von RP ONLINE