1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Partnerstädte Dinslaken und Agen erinnern an Geschichte

Dinslaken : Partnerstädte Dinslaken und Agen erinnern an Geschichte

"Histoire, Memoire, Savoir" - mit diesen drei Begriffen erinnern die Partnerstädte Dinslaken und Agen in diesem Jahr an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren.

"Geschichte, Erinnern, Verstehen" - das ist das Motto für zwei Begegnungen, die die beiden Bürgermeister Jean Dionis du Séjour und Michael Heidinger in diesem Jahr zu besonderen Anlässen zusammenführt.

Am Samstag, 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, wird Dinslakens Bürgermeister mit einer Delegation der hiesigen Reservistenverbände, der Kyffhäuser-Kameradschaft und des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge nach Agen fahren.

Dies ist zum einen der Gegenbesuch bei den französischen Veteranenverbänden, die am 23. März 2013 erstmals an der Kranzniederlegung für die Opfer des Bombenangriffs auf Dinslaken teilgenommen hatten.

Zum anderen wird in diesem Jahr zum Nationalfeiertag eine Skulptur wiederaufgestellt, die in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs von der deutschen Besatzungsmacht verschleppt und eingeschmolzen wurde.

Diese "Marseillaise" hatte die Stadt Agen neu gießen lassen, um sie an ihrem gewohnten Platz im Stadtbild wieder aufzurichten.

Bürgermeister Jean Dionis du Séjour freut sich sehr auf den Besuch aus der deutschen Partnerstadt und verbindet damit ein starkes Symbol der über 40-jährigen Freundschaft beider Städte in einem geeinten Europa.

Am Volkstrauertag 2018 wird Agens Bürgermeister dann nach Dinslaken kommen und bei einer zentralen Gedenkfeier auf dem Parkfriedhof an der B 8 der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedenken.

Damit erwidert er den Besuch seines Dinslakener Amtskollegen aus dem Jahr 2010, wo beide Bürgermeister unter Begleitung einer hochrangigen politischen Delegation am 11. November, dem zentralen Gedenktag an die Kriegstoten in Frankreich, gemeinsam einen Kranz niedergelegt hatten.

(RP)