Dinslaken: Open House in der alten Backstube von Schollin

Dinslaken: Open House in der alten Backstube von Schollin

Die Residenz im Zwischenraum bietet am 22. April Malerei, Musik, Film und Tanz.

Ein farbiges, abwechslungsreiches Programm erwartet die Besucher der Residenz im Zwischenraum am Sonntag, 22. April von 12 bis 17 Uhr. Die Künstlerinnen und Künstler des Vereins Kreative im Quartier laden ein zum OpenHouse. Zur Eröffnung gibt es Flamencoklänge des Gitarrenduos Rafael Beck und Muhammad Habbal. Judith Anna Schmidt arbeitet gemeinsam mit Farina Fasse und Philipp Neumann im Vorfeld an drei Tagen im Labor für Klang und Bildimprovisation. Die Malerin, die Druckgrafikerin und der Gitarrist zeigen am Sonntag die entstandenen Arbeiten. Um 12.30 Uhr sind die Besucher eingeladen während einer Live Jam-Session auf diese Art ihre malerischen und zeichnerischen Qualitäten auszuprobieren. Farbige Wassertropfen, im Augenblick des Aufpralls festgehalten, sind das Sujet der Fotoserie "Wassertanz" von Ralf Hallay.

Ab 14 Uhr klingt das Piano von Ioannis Zedamanis. Die Sängerin Samirah Al-Amrie, und die Tänzerin Ronnie Waldmann aus Arad in Israel haben sich zu einer neuen Formation zusammengeschlossen: Maisha (ab 15 Uhr). Doris Kook zeigt in ihrem Atelier Neuigkeiten: Objekte, Fotos und Malerei. Monotypien, Zeichnung und Malerei gibt es bei Ulrike Int-Veen. Carla Gottwein zeigt ihren Dokumentarfilm "Beatrix und Norbert. Milchbauern am Niederrhein". Als Ausklang findet um 16 Uhr Mantra-Singen mit Samirah Al-Amrie statt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE