1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Open-Air-Kino im Dinslakener Burgtheater

Open Air : Kino-Abende im Burgtheater

Die Reihe „Filme mit Freunden“ geht in diesem Jahr in die sechste Saison. Wegen der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen in Corona-Zeiten ist diesmal aber alles ein wenig anders als zuvor.

Gute Neuigkeiten für alle Filmfreunde: Die Open-Air-Kino-Saison von „Filme mit Freunden“ startet in ihre sechste Saison. In diesem Jahr ist aber alles ein wenig anders als zuvor. Aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen des Landes NRW hat der Burginnenhof in Dinslaken für dieses Jahr ausgedient. Aber der neue „Kinosaal“ ist nur einen Katzensprung weit entfernt. Das Burgtheater wird von den Filmfreunden in diesem Jahr zu einem Open-Air-Kino umfunktioniert.

„Hier können wir die Hygienebestimmungen einhalten und ein schönes und vor allem sicheres Filmerlebnis bieten“, erklärt Moritz Weber-Frerigmann, Mitorganisator und Hygienebeauftragter der Filmreihe. Für einen sicheren Filmabend haben die Veranstalter Spielregeln aufgestellt, an die sich alle halten müssen. Dabei sei es „extrem wichtig“, dass der Mindestabstand zu jedem Zeitpunkt eingehalten wird. Um dies zu gewährleisten, gibt es in diesem Jahr erstmalig eine Saalplan-Buchung. Darüber hinaus müssen Mund und Nase auf dem Veranstaltungsgelände verdeckt sein bis man seinen Sitzplatz eingenommen hat. „Unsere Gastronomie wird es auch nicht im gewohnten Umfang geben, wir beschränken uns auf Getränke und Popcorn“, sagt Yannick Pieper, einer der Organisatoren von „Filme mit Freunden“.

Das Programm für die sechste Open-Air-Kino-Saison ist bereits auf der Internetseite einzusehen. Tickets werden allerdings vorerst für das erste Kino-Wochenende angeboten. Am kommenden Freitag gibt es „Das perfekte Geheimnis“ auf der großen Leinwand zu sehen, Samstag „Stromberg: Der Film“ und zum Abschluss am Sonntag „Gut gegen Nordwind“.

Zu Beginn ist die Personenanzahl auf 150 begrenzt, „aber wir werden die Zahl nach und nach steigern, wenn es gut läuft“, so Moritz Weber-Frerigmann. „Wenn die Premiere reibungslos über die Bühne geht, wovon wir ausgehen, dann schalten wir Anfang nächster Woche weitere Tickets frei.“

Neben Filmabenden unter freiem Himmel gibt es in diesem Jahr auch weitere Formate auf der Bühne des Dinslakener Burgtheaters. „Wir planen Konzerte, Quizze und weitere Veranstaltungen, um unseren Gästen ein wenig Abwechslung zu bieten“, erzählt Yannick Pieper. Das erste Konzert steht am 19. Juni an. Auf der Bühne stehen die Dinslakener Bands „Füßl & Wilhelms“, sowie „TRAK“.

Insgesamt seien 24 Veranstaltungen geplant. Neben 20 Abenden im Burgtheater ist auch das Strandbad Tenderingssee Ende August wieder mit im Programm. Los geht es hier am 21. August mit „Rocketman“.

Die Tickets müssen online gekauft, zu Hause ausgedruckt und mitgebracht werden. Sie werden hinter einer Glasscheibe eingescannt.

Einweiser auf dem Gelände helfen den Gästen beim Finden ihrer Plätze. Getränke und Snacks gibt es an der fest installierten Theke und nach und nach auch an den Plätzen. Die Toiletten des Burgtheaters stehen zur Verfügung. Allerdings darf nur eine begrenzte Anzahl an Menschen gleichzeitig auf die Toilette. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes ist eine Maske Pflicht.

 Die Tickets sowie das Programm finden Interessierte online auf www.filmemitfreunden.de.

(RP)