Nils D. aus Dinslaken Zehn Jahre Haft wegen Mordes für „Ibrahim, den Deutschen“

Dinslaken/Düsseldorf · Die Zustände im IS-Gefängnis von Manbidsch in Syrien waren unfassbar grausam. Nun ist klar: Unter den Folterern, die dort Gefangene quälten und umbrachten, war auch ein Deutscher.

Der angeklagte IS-Terrorist Nils D. (2.v.r.) steht zwischen seinen Anwälten.

Der angeklagte IS-Terrorist Nils D. (2.v.r.) steht zwischen seinen Anwälten.

Foto: dpa/Oliver Berg
(chal/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort