Dinslaken: Neue Trauergruppe im Café Komm

Dinslaken : Neue Trauergruppe im Café Komm

Der Tod eines nahen Menschen kann Hinterbliebene aus der Bahn werfen. Trauern ist aber auch eine Lebenserfahrung und gleichzeitig ein schwerer Weg, der nach dem Tod eines Menschen gegangen werden muss. Trauern ist heilsam - und heilende Kraft. Sie hilft, Körper und Seele nach dem erlittenen Schmerz gesunden zu lassen. Mit Hilfe einer Trauergruppe und den Möglichkeiten des Austausches wollen die Organisatoren den Themen des Trauerns im beschützten Rahmen Raum geben.

Termine sind jeweils von 19 bis 21.30 Uhr: dienstags, 6. Februar, 20. Februar, 6. März, 20. März; donnerstags, 12. April, 26. April. Damit sich in der Gruppe eine vertrauensvolle Atmosphäre entwickeln kann, ist es wichtig, möglichst an allen Terminen teilzunehmen. Kosten: 5 Euro pro Treffen für Imbiss und Materialien, Ort: Café Komm, Bahnhofsplatz 4-6 (neue Adresse), Leitung: Silvia Schager, Stationsleitung und Palliativ-Care-Schwester; Christina Schneider, Klinische Psychologin auf der Palliativstation im Ev. Krankenhaus Dinslaken; Petra Schorberger-Waldhausen, Krankenhauspfarrerin.

Anmeldungen: Telefon 02064 422865, Evangelische Krankenhausseelsorge, Pfarrerin Petra Schorberger-Waldhausen, oder per E-Mail: petra.schorberger-waldhausen@evkln.de

(RP)