Dinslaken: Neue Stadthalle ist die große Chance

Dinslaken: Neue Stadthalle ist die große Chance

Die Kathrin-Türks-Halle soll ab 2020 wieder das kulturelle Herz der Stadt sein.

Der Rat der Stadt Dinslaken hat die Sanierung und bauliche Erweiterung der Kathrin-Türks-Halle durch die ProZent GmbH beschlossen. "Ich freue mich sehr über diese Entscheidung und bin dankbar für die große Chance, die sich daraus für unsere Stadt ergibt", sagte Bürgermeister Michael Heidinger nach der Ratssitzung. "Die Kathrin-Türks-Halle war das kulturelle Herz der Stadt, und sie soll es ab dem Sommer 2020 wieder sein."

Die Stadtverwaltung hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung während der kompletten Sanierungsphase über die Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. So soll es beispielsweise Baustellenführungen geben, bei denen dieBürger Einblicke in die Baumaßnahme erhalten.

  • Dinslaken : Bildwanderer in der Kathrin-Türks-Halle

Im Anschluss an die Ratssitzung wurde das neue Bauschild durch Einschalten der Beleuchtung feierlich eingeweiht. Auch auf ihrer Homepage wird die Stadt Dinslaken ausführlich über die Sanierung und bauliche Erweiterung der Kathrin-Türks-Halle berichten. Die Investitionssumme für die Sanierung und bauliche Erweiterung beläuft sich auf etwa 25 Millionen Euro. Um diese Summe, so hieß es gestern, erhöhe sich zugleich das städtische Vermögen.

(RP)