Neue Dezernenten vorgestellt „Ich möchte Dinslaken auf Trab halten“

Dinslaken · Die Dinslakener Stadtverwaltung bekommt im Sommer zwei neue Führungskräfte. Dominik Bulinski wird künftig für das Bau-Ressort verantwortlich zeichnen. Er verspricht eine Stadtentwicklung „im Sinne der Bürgerinnen und Bürger“.

 Dominik Bulinski und Dr. Tagrid Yousef treten im Sommer ihre Ämter in der Dinslakener Stadtverwaltung an.

Dominik Bulinski und Dr. Tagrid Yousef treten im Sommer ihre Ämter in der Dinslakener Stadtverwaltung an.

Foto: Heinz Schild

(th) Dr. Tagrid Yousef und Dominik Bulinski werden im Sommer als neue Beigeordnete wichtige Aufgaben in der Dinslakener Stadtverwaltung übernehmen. Beide sind in der letzen Ratssitzung gewählt worden (die RP berichtete). Die Stadt Dinslaken hat das Duo am Montag offiziell vorgestellt.

Tagrid Yousef ist aktuell Integrationsbeauftragte bei der Stadt Krefeld und Leiterin der Abteilung Integration. Die 54-jährige Neurowissenschaftlerin und ehemalige Lehrerin übernimmt in der Dinslakener Stadtverwaltung die Leitung der Geschäftsbereiche „Bildung, Kultur, Freizeit, Sport, Europa“ und „Jugend und Soziales“ sowie der Stabsstelle „Sozial- und Jugendhilfeplanung“. Yousef freut sich schon auf ihre neue Aufgabe: „Wir sprechen von unserer gemeinsamen Zukunft. Global rücken wir immer näher zusammen und Dinslaken ist mit seiner Diversität und Weltoffenheit regional und interkulturell Heimat vieler Menschen“, sagt sie. „Sie leben hier, denn ihre Zukunft ist hier. Gestalten können wir diese gemeinsame Zukunft jetzt. Diese Aufgabe möchte ich als Beigeordnete, mit den Menschen und den wichtigen Geschäftsbereichen, auf den Weg bringen. Ich freue mich sehr darauf und danke für das Zutrauen und Vertrauen.“

Dominik Bulinski ist seit 2016 Erster Beigeordneter und Stadtbaurat in Goch. Der 43-jährige Bauassessor und Diplom-Ingenieur übernimmt in der Dinslakener Stadtverwaltung die Leitung der Geschäftsbereiche „Liegenschaften und Bauaufsicht“, „Bauen“ und „DIN-Service“ sowie der Stabsstelle „Stadtentwicklung“. „Ich möchte Dinslaken auf Trab halten“, sagt Bulinski nicht nur mit Blick auf die künftige Entwicklung der Trabrennbahn. „Ich freue mich auf eine vertrauensvolle, angenehme und transparente Zusammenarbeit mit der Bürgermeisterin, dem Rat, der Verwaltung sowie allen weiteren Akteurinnen und Akteuren.“ Es werde ihm darum gehen, die Stadtentwicklung im Sinne der Bürger voranzutreiben.

„Dinslaken sicher in die Zukunft zu führen, ist eine große Aufgabe in diesen turbulenten Zeiten“, sagt Bürgermeisterin Michaela Eislöffel. „Corona und der Krieg in Europa haben für die Beschäftigten der Stadtverwaltung Rahmenbedingungen verändert und Aufgaben erweitert.“ Nach Monaten ohne Dezernenten freue sie sich darauf, die anstehenden Aufgaben mit den beiden neuen Kollegen in Angriff zu nehmen.

Start für Dominik Bulinski und Tagrid Yousef in ihren neuen Jobs ist am 1. Juli.

(th)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort