Mitreden zur L4n: Jetzt bewerben fürs Losverfahren für das Dialogforum

Geplante Landstraße : Mitreden zur L 4n – Bürger kommen in den Lostopf fürs Dialogforum

Wer im rund 30-köpfigen „Dialogforum“ zur geplanten Landstraße L4n mitreden will, kann dazu jetzt an einem Losverfahren teilnehmen. Acht Plätze, jeweils vier für Menschen aus Dinslaken und aus Hünxe, sind zu vergeben.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 9. Mai. Die zufällige Auswahl per Los soll dafür sorgen, dass bei der Diskussion darüber, wohin die Straße gebaut werden sollte, auch „normale“ Bürger am Tisch sitzen, die keine ausgewiesenen Vertreter von Interessengruppen oder Institutionen sind.

Das Dialogforum gehört wie berichtet zum „Dialogprozess“, in dem sich Dinslaken und Hünxe über den Trassenverlauf der geplanten L4n auseinandersetzen. In Hünxe bevorzugt man den Bau entlang des Lohberger Entwässerungsgrabens nahe der Dinslakener Stadtgrenze, in Dinslaken den Ausbau von Tenderingsweg und Schwarzer Weg.

Im Forum sitzen unter anderem Fachleute und Sprecher der Gemeinden, von Umweltorganisationen, Vereinen, Unternehmerschaft, Initiativen oder Behörden – und eben die zufällig ausgelosten Bürger.

Wer seinen Namen in den Lostopf werfen möchte, kann das bis einschließlich Donnerstag, 9. Mai, online über die Anmelde-Website https://l4n.ifok.de tun. Dort müssen Interessierte einige Daten angeben, unter anderem Name, Wohnort und eine Kontaktmöglichkeit. Per Post geht die Bewerbung an die Adresse des Unternehmens Ifok GmbH, Stichwort: L4n, Holzstraße 2, 40221 Düsseldorf.

Wichtig ist: Nur Pesonen aus Dinslaken oder Hünxe dürfen sich beteiligen. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind außerdem politische Mandatsträger, Sachkundige Bürger sowie Verwaltungsangestellte beider Kommunen.

Aus dem Pool aller Interessierten losen die Bürgermeister aus Hünxe und Dinslaken, Dirk Buschmann und Michael Heidinger, pro Kommune vier Namen öffentlich aus. „Der Dialog ist eine Chance für die Bürgerinnen und Bürger, sich frühzeitig in die ergebnisoffene Diskussion über die L4n einzubringen“, wirbt Michael Heidinger. „Wir möchten von Beginn an unterschiedlichste Perspektiven einbeziehen – auch die von Menschen, die sich bisher nicht organisiert oder intensiver mit der L4n auseinandergesetzt haben.“

Dirk Buschmann ergänzt: „Die Stimmen von unterschiedlichen Bürgerinnen und Bürgern sollen im Dialog zur L4n zu Wort kommen. Wir freuen uns auf viele Bewerbungen aus Hünxe und Dinslaken.“

Die Auslosung wird bei der Auftaktveranstaltung des L4n-Dialogs durchgeführt: der Info-Veranstaltung am Montag, 13. Mai, ab 18.30 Uhr in der Gesamtschule Hünxe. Dabei wird über den Stand der Planung zur L4n sowie über die Arbeit des Dialogforums informiert. Das Forum selbst soll seine Arbeit vor der Sommerpause im Juni dieses Jahres aufnehmen.

(szf)
Mehr von RP ONLINE