Dinslaken: Mitmachen bei der langen Nacht der Industrie

Dinslaken: Mitmachen bei der langen Nacht der Industrie

Wer Industrie live erleben möchte, sollte sich schnell einen kostenfreien Platze für die 7. Lange Nacht der Industrie am Donnerstag, 12. Oktober, sichern. Elf Betriebe aus dem Bezirk der Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve laden Besucher zu den geführten Touren ein. Nach Einbruch der Dunkelheit öffnen am Donnerstag, 12. Oktober, viele Unternehmen an Rhein und Ruhr ihre Tore. Mit Bussen besuchen die Teilnehmer von 17 bis 22.30 jeweils zwei Unternehmen nacheinander. In 100-minütigen Führungen erhalten die Besucher Einblicke in Produktions- und Arbeitsprozesse, können Fragen stellen und sich ein Bild von den ansässigen Unternehmen machen.

<

p class="text">Folgende Touren werden im Bezirk der Niederrheinischen IHK angeboten: ArcelorMittal Duisburg GmbH (Duisburg), DK Recycling und Roheisen GmbH (Duisburg), Grillo-Werke AG (Duisburg), Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) (Duisburg), Westnetz GmbH (Wesel), Siemens AG (Duisburg) und Siemens AG (Voerde), Solvay Chemicals GmbH (Werk Rheinberg), thyssenkrupp Steel Europe AG (Duisburg), TRIMET Aluminium SE (Voerde), TSR Recycling GmbH & Co. KG (Duisburg). Interessierte können bis Mitte September an der Online-Verlosung um die Plätze teilnehmen: <a href="http://www.

lndi.de/standorte/rhein-ruhr/region" target="_blank" rel="nofollow">www.lndi.de/standorte/rhein-ruhr/region . Die Gewinner erhalten circa drei Wochen vor der Veranstaltung ihre Tickets. Das Mindestalter ist 14 Jahre. www.langenachtderindustrie.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE