Dinslaken: Mehr Stunden für Schulsozialarbeit

Dinslaken: Mehr Stunden für Schulsozialarbeit

Ausschuss erörtert den Vorschlag der Verwaltung.

Die Stadt will die kommunal finanzierte Schulsozialarbeit an weiterführenden Schulen ausbauen. Die Schulsozialarbeit soll von bisher insgesamt 70 Stunden pro Woche auf 102 Stunden erweitert werden. Mit diesem Vorschlag der Stadtverwaltung befasst sich der Schulausschuss am Donnerstag, 15. Februar.Aus Sicht der Stadtverwaltung ist Schulsozialarbeit aus der heutigen Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schulen nicht mehr wegzudenken. Zu ihren Aufgaben gehören zum Beispiel die Beratung von Schülerinnen und Schülern bei familiären oder psychischen Problemen und die Mitwirkung an Förderkonzepten.In Dinslaken wird die kommunal finanzierte Schulsozialarbeit an den weiterführenden Schulen durch den Caritasverband und den Deutschen Kinderschutzbund umgesetzt. Die Sitzung des Schulausschusses beginnt um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Auf der Tagesordnung stehen auch die Schulstatistik für das aktuelle Schuljahr sowie das Thema Inklusion.

Tagesordnungen sowie Unterlagen zu Ausschuss- und Rats-Sitzungen sind grundsätzlich auch online im Ratsinformationssystem einsehbar: www.dinslaken.de/de/stadt-buergerservice/ratsinformationssystem/

(RP)