1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Kolumne Neu In Der Stadtbibliothek: "M" - vom Umgang mit dem braunen Terror

Kolumne Neu In Der Stadtbibliothek : "M" - vom Umgang mit dem braunen Terror

Ein zeitkritischer Krimi als packendes Hörbuch

RP-Leser, die es bis jetzt versäumt haben, Friedrich Anis hochaktuellen und fesselnden Kriminalroman "M" (2013) - trotz der eindringlichen Empfehlung in dieser Spalte - zu lesen, haben jetzt die Gelegenheit, den Roman als Hörbuch auf sich einwirken zu lassen - zu Hause im Wohnzimmer oder unterwegs aus dem CD-Player.

Der neueste Fall des schweigsamen und melancholischen Münchner Vermissten-Fahnders Tabor Süden führt mitten in die rechtsextreme Szene Münchens hinein. Auf der Suche nach einem verschwundenen Münchner Taxifahrer geraten Süden und sein Team privater Ermittler in den rechten Terror-Untergrund und decken ein Netzwerk von gewalttätigen Neonazis und skrupellosen Unterstützern auf.

"M" - so der zunächst etwas rätselhaft klingende Titel des Romans - ist meines Erachtens einer der besten Kriminalromane Friedrich Anis überhaupt: Denn dem Autor ist hier das seltene Kunststück gelungen, eine bis zum Schluss hochspannende Krimihandlung mit einer Kritik an den Ermittlungsskandalen bei der Aufklärung der NSU-Morde zu verbinden, die ins Schwarze trifft. Der Roman stellt die hochaktuelle Frage nach dem Umgang mit dem braunen Terror in Deutschland - eine Frage, die vor dem Hintergrund der sich derzeitig häufenden fremdenfeindlichen Gewalttaten der rechten Szene noch dringlicher geworden ist.

Der jetzt erschienenen Hörfassung gelingt es sehr gut, die innere Ambivalenz und Einsamkeit der Figuren und die atmosphärische Dichte der Milieuzeichnung Anis zum Ausdruck zu bringen. Gelesen wird der Roman von Hans Jürgen Stockerl, als Schauspieler wie als Rezitator hochgelobt und einem breiteren Publikum durch seine zahlreichen Fernsehrollen bekannt. Mit seiner klangvollen, warmen Stimme zieht er den Hörer schnell in das Geschehen hinein und arbeitet besonders sorgsam die unterschiedlichen Sprechweisen in den vielen Dialogszenen des Romans heraus. Ani, Friedrich: M. Audio-Media-Verlag: 2015

DR. RONALD SCHNEIDER

(RP)