1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Lions-Club Dinslaken unterstützt die Arbeit des Friedensdorfes

Reinerlös aus dem Adventskalender : Lions-Club Dinslaken übergibt Friedensdorf 30.000 Euro

30.000 Euro konnten der humanitären Einrichtung, die sich um verletzte und kranke Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten kümmert, als Spende übergeben werden.

Mit großer Freude konnte eine Abordnung der Mitglieder des Lions-Clubs Dinslaken, die für die Gestaltung und den Vertrieb des Adventskalenders 2021 verantwortlich waren, den Reinerlös aus dem Verkauf der Kalender in Höhe von 30.000 Euro an Wolfgang Mertens vom Friedensdorf International Dinslaken/Oberhausen übergeben.

Der Lions-Club Dinslaken verkauft seit 2012 einen jährlichen Adventskalender zugunsten der humanitären Hilfsorganisation, die sich für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten einsetzt. Dem Friedensdorfs konnten allein dadurch mehr als 290.000 Euro für dessen Hilfsaktionen zur Verfügung gestellt werden.

Die Einrichtung an der Dinslakener Stadtgrenze zu Oberhausen finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Sie betreut bis zu 300 verletzte und kranke Kinder aus unterschiedlichen Kriegs- und Krisengebieten, unter anderem Afghanistan, Angola, Tadschikistan, Gambia, Usbekistan, Georgien, Armenien und  Kambodscha. Bei den Schützlingen  handelt es sich um Kinder, die in ihren Heimatländern medizinisch nicht behandelt werden können. Nach Abschluss der Behandlung kehren sie zu ihren Familien zurück. Das Friedensdorf leistet auf diese Weise einen Beitrag zur Völkerverständigung.

  • Die Polizei bittet um Hinweise aus
    Fälle in Wesel und Dinslaken : Trickdieb erbeutet Schmuck bei Juwelieren
  • Mitglieder des Rotary-Clubs überbrachten der Kita
    Flut-Katastrophe in Leverkusen : Rotarier helfen flutgeschädigtem Kindergarten
  • Tafel-Vorsitzender Adi Grys und Kassierer Walter
    Engagement in Niederkrüchten : Freude über Spende, aber Aufnahmestopp bei Tafel

Der erfolgreiche Verkauf des Adventskalenders durch die Mitglieder des Lions-Clubs war nur durch ein erneutes großes Engagement der örtlichen Sponsoren möglich. Insgesamt 116 Dinslakener Einzelhändler haben mehr als 480 Preise im Gesamtwert von über 23.000 Euro zur Verfügung gestellt. Der Lions-Club Dinslaken dankt den örtlichen Sponsoren, dass sie trotz teilweise verschlechterter Geschäftslage in Corona-Zeiten das Projekt wiederum großzügig unterstützt haben. Auch den Käufern des Adventskalenders gilt der Dank der Lions. Die Nachfrage war so groß, dass bereits drei Wochen nach Verkaufsbeginn fast alle der 7000 Adventskalender verkauft waren. Nach dem Adventskalender 2021 ist vor dem Adventskalender 2022. Im nächsten Monat beginnen bereits die ersten Vorarbeiten, damit er ab Oktober verkauft werden kann.

(RP)