1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Leichter Anstieg der Corona-Fallzahl im Kreis Wesel, zwei weitere Tote

Corona-Pandemie : Leichter Anstieg der Corona-Fallzahl im Kreis Wesel – zwei weitere Tote

Neun weitere Fälle von Coronavirus-Infektionen sind im Kreis Wesel nun bekannt. Es gibt zwei weitere Tote: eine 88-Jährige aus Hünxe und einen 77-Jährigen aus Kamp-Lintfort. 324 Patienten gelten als genesen.

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Es handelt sich um einen 77 Jahre alten Mann aus Kamp-Lintfort und eine 88 Jahre alte Frau aus Hünxe.

Damit steigt die Zahl der Menschen, im Zusammenhang mit der Erkrankung Covid-19 im Kreis Wesel gestorben sind, auf insgesamt 19. Die Anzahl der nachgewiesenen Infektionen in den Städten und Gemeinden des Kreisgebietes Wesel lag und liegt aktuell bei insgesamt 486. Davon gelten 324 Patienten als wieder genesen. Das ist der Stand von Freitag, 24. April, 12 Uhr.

Bei den Nachweisen ist das insgesamt ein Anstieg um neun Fälle: Am Donnerstag gab es 477 registrierte Diagnosen.

Dies ist Lage in den einzelnen Kommunen im Kreisgebiet:

In Alpen gab es acht nachgewiesene Infektionen, sieben Patienten sind genesen.

Dinslaken: 67 Infektionen, 47 Genesene, zwei Menschen sind gestorben.

Hamminkeln: 32 Infektionen, 23 Genesene.

Hünxe: 29 Infektionen, 23 Genesene, ein Mensch ist gestorben.

Kamp-Lintfort: 37 Infektionen, elf Genesene, sechs Menschen sind gestorben.

Moers: 88 Infektionen, 62 Genesene, drei Menschen sind gestorben.

Neukirchen-Vluyn: 33 Infektionen, 26 Genesene, drei Menschen sind gestorben.

Rheinberg: 41 Infektionen, 21 Genesene.

Schermbeck: 29 Infektionen, 22 Genesene

Sonsbeck: Elf Infektionen, vier Genesene, zwei Menschen sind gestorben.

Voerde: 48 Infektionen, 37 Genesene

Wesel: 50 Infektionen, 37 Genesene, ein Mensch ist gestorben

Xanten: 13 Infektionen, vier Genesene, ein Mensch ist gestorben.

(RP)