1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Lärm durch Kunstflug - Da hilft nicht mal guter Wille - ein Kommentar

Kommentar Unsere Woche in Dinslaken - Voerde - Hünxe : Lärm am Flugplatz Schwarze Heide - hier hilft nicht mal guter Wille zur Lösung

Der Kunstflug-Betrieb am Flugplatz Schwarze Heide sorgt für Ärger: Anwohner leiden unter dem Lärm. Oft hilft es ja schon, wenn Konfliktparteien einander zuhören und verstehen. In diesem Fall ist das leider anders.

Bei Konflikten um Lärmbelastungen, so wie bei der Auseinandersetzung um den Betrieb am Flugplatz Schwarze Heide, gibt es keine Gewinner. Die Anlieger haben Recht, wenn sie beklagen, wie sehr sie darunter leiden. Und sie haben Recht damit, dass sie das auch deswegen aushalten müssen, weil andere einem lauten Hobby frönen.

Pilotinnen oder Betreiber von Flugschulen haben aber ebenso Recht, wenn sie darauf verweisen, dass ein Flugplatz nun mal eine Einrichtung ist, die sie nutzen dürfen. Und vor allem haben sie Recht damit, dass das Training der Sicherheit dient. Dass es also etwas Gutes ist und dass man darauf nicht verzichten kann.

Manchmal genügt es, die Perspektive der Gegenseite einzunehmen, um einen Konflikt zu lösen. Bei Lärm ist das aber nicht so. Ganz egal, wie sehr beide Parteien die Position der jeweils anderen Seite nun verstehen: Es stellt das Problem nicht ab. Wenn Flugzeuge in der Luft sind, ist das kein Hummelsummen. Es ist also nicht zu erwarten, dass die Anlieger der Schwarzen Heide durch irgendeinen Kompromiss unterm Strich richtig gut wegkommen. Auch nicht durch Ankündigungen von Flug-Lehrgängen oder Einschränkungen der Flugzeiten.

  • Anwohner der Straße Am Westglacis (l.)
    Ärger wegen Saatkrähen in Wesel : „Lärm und Kot muss man ertragen“
  • Die Bauarbeiten der Wallhöfe sind mit
    Ratingen : Nachtarbeiten auf der Wallhöfe-Baustelle
  • Wenn kein Corona ist, lebt die
    ÖPNV in Düsseldorf : ÖPNV verbessern, aber nicht zulasten von Anliegern

Trotzdem ist es sinnvoll, dass man in Hünxe inzwischen Schritte aufeinander zugeht. Der Lärm wird zwar weiter an den Nerven der Betroffenen zerren. Aber nicht mehr das Gefühl, dass sie es mit Respektlosigkeit zu tun haben.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Ihre Meinung? Schreiben Sie an
[email protected]