Weiteste Anreise aus Bayern : Alle fünf Jahre gibt es ein Wiedersehen

Ehemalige der Alexanderschule in Voerde trafen sich zum 45. Jahrestag ihrer Entlassung in der Gaststätte Hinnemann. Die Weitestgereisten waren aus Bayern und aus Norddeutschland an die Stadt am Niederrhein gekommen.

Die Schule, die ab 1926 bis zu ihrer Auflösung im Sommer 2014 offiziell „Pestalozzischule“ hieß, sei für sie immer die Alexanderschule gewesen, sagt die Mitorganisatorin des Klassentreffens, Jutta Schanzmann. Seitdem sie die Schule verlassen haben, gibt es alle fünf Jahre ein Wiedersehen. Das jüngste Treffen war also das neunte seit der Entlassung „aus einer wunderbaren Schulzeit“. Die Organisatoren Erika Singbeil-Orlowsky, Lubi Ortscheid, Silvo Magerl und Jutta Schanzmann freuten sich, dass wieder so viele Ehemalige der Einladung nach Voerde gefolgt waren.

(P.K.)
Mehr von RP ONLINE