1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

KG Gruen-Weiss Walsum startet im Februar in den Saalkarneval 2019

Spanisches Blut, witzige Pfeile : Gruen-Weisse Narren schießen ihre Pfeile ab

Das Walsumer Prinzenpaar Delia I. und Andreas II. freut sich auf eine turbulente Session. Der Saalkarneval beginnt mit einem Auswärtsspiel.

Die Karnevalsgesellschaft Gruen-Weiss Walsum trumpft in dieser Session groß auf. „Spanisches Blut und witzige Pfeile – Gruen-Weiss hat was gegen die Langeweile“ lautet das Motto. Und damit sich das Narrenvolk in Duisburgs nördlichstem Stadtteil über die Bedeutung dieses Slogans nicht unnötig den Kopf zerbricht, liefern die Vierlindener Jecken die Eklärung gleich mit. Lieblichkeit Prinzessin Delia I. Skaletz’ Vorfahren stammen von der iberischen Halbinsel und sind vor Jahrzehnten zum Arbeiten ins Ruhrgebiet gekommen. Die Familie wurde in Walsum sesshaft und heute sitzt Enkelin Delia auf dem Thron der Karnevalsgesellschaft Gruen-Weiss Walsum. Die Pfeile zielen auf das Hobby des Prinzen Andreas II. Wojach. Er ist Mitglied in einer Walsumer Dart-Mannschaft. Doch nicht nur auf dem Thron sind Delia und Andreas ein Paar. Sie leben auch privat zusammen. Da beide gerne feiern und schon seit Jahren die Sitzungen der Gruen-Weissen besuchen, war es ein kleiner Schritt auf die große Bühne.

Nun freuen sie sich die beiden auf viele tolle Tage. Als nächstes stehen der Sturm des Rathauses in Walsum und Besuche in Altenheimen auf dem Programm, bevor am zweiten Februarwochenende der Saalkarneval wartet. Los geht’s im Duisburger Steinhof. Seit einigen Jahren besuchen die Walsumer die Sitzung der Duisburger Musketiere. Gemeinsam laden beide Vereine für Samstag, 9. Februar, den Duisburger Süden zum Feiern und Amüsieren ein. Erneut können die gruen-weissen Sitzungspräsidenten Elmar Klein und Dagmar Kock bei diesem Auswärtsspiel auf bewährte Kräfte der Gesellschaft setzen.

  • Das gruen-weisse Prinzenpaar Delia I. und
    Prinzenproklamation in der Walsumer Stadthalle : Spanisches Blut und witzige Pfeile
  • Margarita Achnoula (links), Leiterin des Departments
    In der Frauenheilkunde : Zwei Spezialistinnen sind neue Leitungskräfte im St.-Vinzenz-Hospital
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel

Mehr als 80 Aktive werden im Steinhof auftreten. Im tänzerischen Bereich sind die Red Diamonds am Start, die Prinzengarde Gruen-Weiss-Funken und die Elferfanten als Männerballett. In der musikalischen Abteilung treten Michael Leuthen, das Isa-Duo alias Sabine Nikodemus und Ilona Walker, die Schlagersänger Mechthild Panhuber und Dirk Szynalski an. Den Schlusspunkt setzen Michael Müller und Sascha Przibylla als „Coloured Birds“. Parodien kommen von der Walsumer Panikbühne und den Kellergeistern. Petra Dominiczak, Robin Fugmann, Udo Winnekendonk und Franz-Josef Bienentreu wollen in der Bütt für Frohsinn sorgen.

Die vereinseigene Minigarde „Walsumer Perlen“ kommt mit ihrem neuen Auftritt bei der sozialen Rundreise groß heraus. Gerade für die Senioren in den Walsumer Altenheimen und Wohnstätten ist die Darbietung der 14 Mäuse im Alter von 6 bis 12 Jahren jedes Jahr eine Augenweide.

Aktuell liegt bereits die neue Festschrift des Vereines in vielen Walsumer Geschäften und Behörden zum kostenlosen Mitnehmen aus. Wer möchte kann sich also bereits im Vorfeld mit dem umfangreichen Terminkalender der Gesellschaft beschäftigen und sich bei der Lektüre langsam auf die Karnevalszeit vorbereiten.

(RP)