1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Jungem das Handy in der Straßenbahn geraubt

Dinslaken : Jugendliche rauben 15-Jährigem das Handy

Einem 15-Jährigen aus Duisburg ist am Dienstag gegen 14.10 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 903 (Fahrtrichtung Duisburg) das Handy geraubt worden. Der Täter gehörte zu einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen.

Diese verließen die Straßenbahn an der Haltestelle Pollenkamp, wie die Polizei mitteilt. Das Opfer nahm sofort die Verfolgung über die Alleestraße in Richtung Willy-Brandt-Straße (B8) auf, wurde aber von hinten von einer Person aus der Tätergruppe mit der Faust gegen den Hinterkopf geschlagen, worauf er die Verfolgung aufgab. Zeugen bemerkten die Gruppe, als diese auf dem Emscherweg in Richtung Konrad-Adenauer-Straße lief. Zuvor hatte die Gruppe einen Jungen im vorderen Bereich der Straßenbahn drangsaliert und geschlagen. Dieser Junge ist etwa 1,65 Meter groß, hat eine stabile Figur und dunkelbraune Haare (Igelschnitt). Er trug eine graue Jacke und eine graue Hose. Der Junge fuhr nach dem Vorfall weiter in Richtung Duisburg. Beschreibung der Räuber und Schläger: Sechs bis acht Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahre alt, unterhielten sich in einer fremden Sprache (eventuell Rumänisch). Ein Jugendlicher ist etwa 1,70 Meter groß, schlanke Figur, dunkelbraune Haare und trug eine blaue Steppjacke. Ein weiterer Täter trug einen roten Pullover und eine hellgraue Hose. Dieser Jugendliche trug dunkelblonde, kurze Haare und einen blonden Stoppelbart. Ein Dritter trug ein auffälliges lilafarbenes Oberteil, vermutlich ein Shirt des Fußballklubs FC Barcelona, hatte eine stämmige Figur und ist 1,75 bis 1,80 Meter groß. Der Junge, den die Jugendlichen zuvor in der Straßenbahn drangsalierten, sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise an die Polizei in Dinslaken, Telefon 02064 622-0.

(RP)