Hünxe: Information zum Breitbandausbau

Hünxe : Information zum Breitbandausbau

In einer interkommunalen Kooperation zum Breitbandausbau haben sich die Stadt Hamminkeln und die Gemeinden Hünxe und Schermbeck zusammengeschlossen. Ziel ist ein flächendeckender Ausbau insbesondere in den unterversorgten Außenbereichen der drei Kommunen. Für diese Breitbandversorgung wurden, wie berichtet, die beantragten Bundesmittel bewilligt. Die Kommunen erhalten aus dem Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau rund 27 Millionen Euro. Davon soll die Hälfte aus Landesmitteln finanziert werden.

Über das weitere Verfahren wollen Vertreter der drei Kommunen die Bürger in den Außenbereichen informieren und laden zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung mit dem beauftragten Beratungsunternehmen Micus-Strategieberatung aus Düsseldorf herzlich ein: am Montag, 8. Januar, um 19 Uhr im Saal des Landhotels Voßhövel, Am Voßhövel 1, in Schermbeck.

Zu den unterversorgten Gebieten zählen diejenigen, die über weniger als 30 Megabit pro Sekunde im Downstream verfügen und in den nächsten drei Jahren nicht marktgetrieben ausgebaut werden. Etwa 3200 Haushalte sollen hier mit einem Glasfaseranschluss erschlossen werden.

Mit der Umsetzung soll nach Bewilligung der anteiligen Landesmittel zügig in diesem Jahr begonnen werden.

(P.N.)
Mehr von RP ONLINE