Voerde: In Voerde Pumpen ausgetauscht

Voerde : In Voerde Pumpen ausgetauscht

Nicht an jeder Kläranlage mache eine Umrüstung Sinn, kurzfristig sei keine Erweiterung angedacht, sagt Michael Steinbach vom Lippeverband. Auch die Kläranlage in Voerde wird im Rahmen der Erneuerungsarbeiten keine neue Technologie für eine vierte Reinigungsstufe erhalten. Die Arbeiten schreiten aber weiter voran.

Wie der Lippeverband mitteilt, wurden kürzlich die drei Schneckenpumpen ausgetauscht - sie heben das Abwasser aus der Kanalisation in die Kläranlage. Die neuen Pumpen sollen weniger Energie verbrauchen, sie können auch bei geringem Wasserzufluss durchlaufen und sperrige Stoffe sollen nicht zu einer Blockade führen.

In den nächsten sechs Monaten wird an mehreren Klärbecken, dem Betriebsgebäude und der Rechengutanlage gearbeitet. So wird etwa der Beton der Belebungsbecken saniert. Das alles geschieht bei laufendem Betrieb. Die Reinigung des Wassers kann nicht unterbrochen werden. Die auffälligste Veränderung wird der Teilabriss eines Betriebsgebäudes sein. Die Kläranlage an der Frankfurter Straße wurde 1956 erbaut, 1996 hat der Lippeverband sie übernommen und ausgebaut. Nun muss die Anlage modernisiert werden. Der Lippeverband investiert rund zehn Millionen Euro. Bis Mitte 2019 sollen die Arbeiten fertiggestellt sein.

(acf)
Mehr von RP ONLINE