Hünxe: Vier Verletzte bei Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Hünxe : Vier Verletzte bei schwerem Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Am Samstagmittag ist es in Hünxe zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einem Auto, einem Feuerwehrzug und einem Motorrad gekommen. Dabei wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilte, waren gegen 13.40 Uhr zwei Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Hünxe auf dem Weg zu einem Garagenbrand in Hünxe. Der Unfall ereignete sich demnach auf der L 1 in Richtung Dinslaken. Die Feuerwehrfahrzeuge wollten nach links in die Alte Dinslakener Straße abbiegen. Nachdem das erste Einsatzfahrzeug abgebogen war, wich eine entgegenkommende, 51 Jahre alte Frau aus Dinslaken mit ihrem Pkw nach links aus und kollidierte frontal mit dem Einsatzfahrzeug, dass sich noch auf der Linksabbiegespur befand.

Hinter den Einsatzfahrzeugen fuhren zwei Motorradfahrer und wollten geradeaus weiterfahren. Ein 26-jähriger Zweiradfahrer aus Essen prallte gegen den Pkw, der durch den Zusammenprall mit dem Einsatzfahrzeug auf seine Fahrspur geschleudert wurde. Er wurde schwer verletzt.

Im Pkw wurden der 54 Jahre alte Beifahrer aus Dinslaken schwer verletzt und die Fahrerin leicht verletzt. Der 51 Jahre alte Fahrer des Einsatzfahrzeuges aus Hünxe - besetzt mit 9 Feuerwehrleuten - wurde ebenfalls schwer verletzt. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen sowie einem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Einmündung gesperrt und der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt.

(felt)
Mehr von RP ONLINE