1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Hünxe: Nottenkämper will mehr Ton abbauen und Deponiemenge erhöhen

Unterlagen liegen aus : Nottenkämper will in Hünxe mehr Ton abbauen

Die Firma Nottenkämper will künftig mehr Ton gewinnen und zugleich die jährliche Ablagerungsmenge auf der Deponie Eichenallee in Hünxe erhöhen.

Das Unternehmen hat bei der Bezirksregierung die Änderung des Planfeststellungsbeschlusses von 2014 beantragt.

Auf Grundlage der Genehmigungen für die Austonung und die Deponie am Standort „Eichenallee“  werden dort seit 2013 Tone gewonnen sowie seit 2014 die Deponie Eichenallee betrieben. Die maximale Austonungsmenge soll künftig pro Jahr 600.000 Tonnen betragen, die jährliche Ablagerungsmenge von mineralischen Abfällen 1,2 Millionen Tonnen.

Die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren liegen von Montag, 8. August, bis Mittwoch, 7. September, im Rathaus Hünxe, Dorstener Straße 24, zweites Obergeschoss Neubau, Flurbereich während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht aus: montags von 7 bis 16 Uhr, dienstags von 8.30 bis 16 Uhr, mittwochs von 8.30 bis 12 Uhr, donnerstags von 7 bis 17 Uhr und freitags von 8.30 bis 12 Uhr.

Während dieses Zeitraums liegen die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren auch im Rathaus der Gemeinde Schermbeck, Weseler Straße 2, Zimmer 322 (Dachgeschoss) während der Dienststunden montags und mittwochs von 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, dienstags von 8.30 bis 12, donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr und freitags von 8.30 bis 13 Uhr zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Die Planunterlagen können darüber hinaus im genannten Zeitraum auch auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf in der Rubrik „Aktuelle Offenlagen“ eingesehen werden: http://url.nrw/offenlage