1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Hubschrauber-Absturz in Hünxe: Zwei Menschen überleben Unfall im Kreis Wesel

Flugplatz Schwarze Heide : Zwei Männer stürzen in Hünxe bei Übungsflug mit Leicht-Hubschrauber ab

Der 60-jährige Pilot aus Krefeld wurde leicht verletzt, ein 52-jähriger Flugschüler blieb unverletzt. Noch ist unklar, ob es ein technisches Problem gab oder eine Trainingseinheit schief gelaufen ist. Die Behörden ermitteln.

Auf dem Flugplatz Schwarze Heide sind ein Flugschüler und sein Lehrer in einem Leicht-Helikopter abgestürzt. Die beiden Männer absolvierten am Montag gegen 16.50 Uhr verschiedene bodennahe Flugübungen in dem kleinen, zweisitzigen Hubschrauber. Modelle dieser Art werden besonders häufig zu Schulungszwecken benutzt. Dabei kam es aus bislang noch ungeklärtem Grund zu dem Unfall: Das Fluggerät knallte auf einer Rasenfläche nördlich der Asphaltbahnen auf die Erde, überschlug sich, es flammte sogar Feuer auf.

Ernsthaft verletzt wurde bei dem Vorfall aber niemand. Der 60-jährige Fluglehrer aus Krefeld und sein 52-jähriger Schüler konnten selbstständig aus der Maschine klettern. Der Brand wurde von der Flughafenfeuerwehr gelöscht, noch bevor die Feuerwehr aus Hünxe vor Ort war. Dazu habe ein Feuerlöscher genügt, schildert André Hümpel, der Chef der Flugplatzgesellschaft, den Hergang. „Ich denke, dass irgendwelches Öl auf den Auspuff gekommen ist. Es war jedenfalls kein Benzinbrand.“ Der Leichthubschrauber sei bei dem Unfall allerdings bis zum Totalschaden beschädigt worden, Teile seien abgebrochen, als er sich überschlug. Wie es zu dem Geschehen gekommen ist – ob es beispielsweise ein technisches Problem gab oder eine Trainingseinheit schief gelaufen ist – ist bislang unklar. Übungsflüge in einigen Metern Höhe gehören zur Ausbildung und auch zu späteren Schulungen von Hubschrauberpiloten dazu, erklärt André Hümpel. So wird beispielsweise trainiert, einen Helikopter gerade stehend in der Luft zu halten, ihn zu kippen, zu verdrehen oder in einem bestimmten Tempo zu halten.

  • Die Polizeibeamten suchten den Jungen mit
    Schüler war nach Streit mit Eltern abgehauen : Polizei-Hubschrauber findet Teenager im Baum
  • Der Hafen Emmelsum gehört zur Hafengesellschaft
    Themenwoche: Der Konzern Stadt : Voerde ist an fünf Unternehmen beteiligt
  • Auf der Trainingsbase in Weeze wurde
    Übung am Flughafen Weeze : Wenn der Helikopter brennt

Noch am Montag seien die Bezirksregierung Düsseldorf als zuständige Aufsichtsbehörde und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung informiert worden. „Die waren bis gerade vor Ort und haben die Unfallstelle und die Maschine in Augenschein genommen“, so Hümpel am Dienstagnachmittag. Der Flugbetrieb auf den Asphaltflächen abseits der Unfallstelle sei bereits am Morgen wieder aufgenommen worden. Den beiden Männern, die im Hubschrauber saßen, geht es Hümpels Informationen nach gut. Er stehe mit dem Fluglehrer in Kontakt. Sie seien am Montagabend rein vorsorglich im Krankenhaus gewesen. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden mit etwa 150.000 Euro.